Arbeitgeber Willi GmbH: „Diese Firma ist meine zweite Familie”

Abwechslung im Berufsalltag ist den meisten Menschen wichtig. Was Daniela Larcher täglich an Abwechslung hat, das wäre vielen aber wohl zu viel.

FOTOS: TM-HECHENBERGER 

DANIELA Larcher, rechte Hand der Chefs. Die 34jährige HAK-Absolventin ist in allen Unternehmensbereichen der Willi GmbH aktiv. Begonnen hat sie 2008
in der Habi d‘ere-Bar, (Foto oben) wo sie immer noch regelmäßig Konzerte und
Dartturniere organisiert.

Jahrelang hatte die Ludescherin nur eines im Kopf: Australien! Diesen Kontinent wollte sie immer kennenlernen, und dafür hat sie schon in der Schulzeit gespart. Nach der HAK-Matura machte sie sich schließlich auf den Weg ins Känguruland, trampte durch unendliche Weiten, jobbte auf einer Mandelfarm und lernte in Australien und danach in Neuseeland jede Menge Menschen kennen. 

Nach einem halben Jahr kehrte sie nach Ludesch zurück. Völlig frei und ungezwungen startete sie ihre Jobsuche. Das „Habi d´ere” war eine der ersten Stationen. Ein cooles Lokal mit netten Leuten, in Gehweite von zuhause – das hat doch was. Sie lernte „Habi-Chef” Christian Willi kennen und fand ihn sympathisch. Dass er ihr zu diesem Zeitpunkt nur einen Aushilfsjob anbieten konnte, war deswegen nebensächlich.

Der Chef erkannte bald das Multitalent

Vor elf Jahren betrat sie also das „Habi d´ere” erstmals in beruflicher Mission – und sie nahm ihre Aufgabe von Anfang an mit viel Engagement wahr. „Wenn ich etwas tu, dann mit hundert Prozent”, verrät Daniela Larcher. Das bemerkte bald auch Christian Willi, der sie dann in den anderen Unternehmensteilen einsetzte: Von der 2009 in Thüringen bei der Tankstelle errichteten Zentrale aus steuert Christian Willi mit Gattin Marion und den Kindern Tamara und Alexander unter anderem drei OMV-Tankstellen, das Café Florimont, das „Habi d´ere” und das Restaurant BluThu samt dem gefragten Catering. Daniela Larcher fühlte sich hier von Anfang an wohl – und längst „ist dieser Betrieb meine zweite Familie”. Das Management in der Willi GmbH ist ihre Hauptaufgabe, daneben führt sie seit einem halben Jahr auch die Bank- und Postpartnerstelle. Wenn beim Tankstellenbetrieb samt Cafe, Snackbar und Geschenkeboutique Unterstützung gebraucht wird, ist Daniela auch zur Stelle. An vielen Wochenenden ist sie für das BluThu-Catering aktiv, das bei vielen öffentlichen und privaten Festen in der Region für Speis und Trank sorgt. 

Flexibiliät und gegenseitige Unterstützung ist im Willi-Imperium keine Einbahnstraße. Besonders seit der Geburt ihrer Tochter vor fünf Jahren schätzt Daniela Larcher sehr, dass sie die Arbeitszeit nach ihren Wünschen reduzieren konnte und immer „freinehmen” kann – wenn sie in ihrer „ersten Familie” gebraucht wird…

Mehr Infos unter www.bluthu.com und www.habidere-bar.at