Härtetest in Australien

Ein Ferialpraktikum der besonderen Art haben Alexander Bischof aus Thüringerberg und Jonas Wrann (Bild oben) aus Röns absolviert. Die Schüler der HTL Bregenz waren bei der LUF GmbH in Thüringen engagiert, wo derzeit vor allem Hochleistungspumpen zur Not-Wasserversorgung in China und spezielle Lösch-Unterstützungsfahrzeuge (LUF) hergestellt werden.

FOTOS: TM-HECHENBERGER, MARCEL DENGEL

Alexander Bischof

Die beiden künftigen Maschinenbauer haben sich vor allem aber auch einer Spezialentwicklung aus der Thüringer Ideenschmiede von Bruno Walter gewidmet: Dem motorisierten und geländegängigen Behindertenfahrzeug LUFmobil. Die beiden Jungtechniker durften eine Spezialversion dieses High-Tech „Fahrstuhls” planen und bauen.Mit dem Praktikanten-Mobil wird Firmenchef Bruno Walter ab Mitte Februar 2019 in Australien einen Langzeit-Belastungstest absolvieren: Rund 2.500 Kilometer sind es von Alice Springs inmitten des Känguruh-Kontinents bis nach Perth im Südwesten. Sechs Wochen lässt man sich dafür Zeit. 

Mit von der Partie ist der Nüziger Marcel Dengel. 

Der hat seine bis zu vier Meter hohen Kunstfiguren Masi, Rati, Olga und Helga im Gepäck. Diese beeindruckenden Statuetten aus Stein, Schwemmholz und Metall waren schon in ganz Europa unterwegs – wo sie vor dem Eiffelturm, in Schottland, auf den höchsten Bergen oder auch vor dem Oberen Tor in Bludenz für Aufsehen sorgten. 

Mit den Fotos von den Ausflügen seiner Figuren gestaltet der Künstler jeweils einen Jahreskalender. Für die Kalenderbilder 2019 war „der König des Nichts” in Frankreich unterwegs.(Anfrage: www.masirati.at)

Auch von der Australienreise mit dem LUF und den Masiratis wird es einen Kalender geben.