Samstag, Dezember 14, 2019

Herbstausgabe 2016

Wer kann sich BAUEN noch leisten?

„Eine Region macht Zeitung“ - lautet der Übertitel unseres Magazins.Wir bieten unseren LeserInnen an, uns Themen zu nennen, die sie beschäftigen. Die Geschichte von Mohamed ist daraus entstanden. Besonders oft wurde auch die Kostenentwicklung im Wohnbau als wichtiges Thema genannt. Die Wohnbauförderung koste mehr, als sie bringe. Die Banken vergeben zu wenig Kredite. Ein Haus zu bauen, koste 450.000 Euro aufwärts. Diesen und...

Wärme-Kunst

Martin Rauch aus Schlins befasst sich seit 30 Jahren mit dem Baustoff Lehm und ist in diesem Metier längst international anerkannter Fachmann. Bertram und Harald Müller führen in Ludesch den traditionsreichen Betrieb Ofenbau Müller. Gemeinsam machen die beiden Walgauer Unternehmer weit über die Landesgrenzen hinaus mit dem „Lehmo” Furore.
Ein Ferrari ist nicht einfach ein Auto. Auch darf sich niemand erlauben, eine Wurlitzer-Jukebox aus den 60er Jahren als Plattenspieler zu denunzieren. Und in Anlehnung an eine bekannte Leberkäswerbung muss dezidiert festgehalten werden: Sagen Sie niemals „Ofen“ zu einem echten „Lehmo“! „Jeder einzelne ist ein echtes Unikat“ bestätigt Harald Müller, den wir von der Fertigung eines Lehmos in der Werkstätte...

Neuer 100 Tonner in Nenzing entwickelt

Auf der Bauma in München präsentierte die Firma Liebherr kürzlich ihre neueste Innovation: Den Raupenkran LR 1100 mit einer Traglast von 100 Tonnen.    Der neue Raupenkran wurde komplett von den Mitarbeitern im Werk in Nenzing entwickelt. Er hebt Lasten von mehr als hundert Tonnen maximal 95 Meter hoch und punktet durch  ein modernstes Steuerungssystem. Der „Vertical Line Finder” stellt etwa sicher, dass die Lasten exakt...

Vom Altpapier zum Wertpapier

Die Vorarlberger Papierfabrik kurz nach der Fertigstellung im Jahr 1912.
Vor ziemlich genau 105 Jahren, am 4. November 1911, traf sich im Feldkircher Hotel Bären eine illustre Runde. 30 Männer beschlossen an diesem Tag, gemeinsam die „Vorarlberger Papierfabrik“ zu gründen. Noch im gleichen Monat wurde damit begonnen, die ehemalige Blaufärberei des Textilunternehmens Ganahl in Frastanz umzubauen: Die Familie Ganahl war schon bei der Gründung der Papierfabrik der größte Anteilseigner und...

Hier wurde Geschichte geschrieben – Stadthaus um 1922

Das prächtige Stadthaus in der  Bludenzer Werdenbergerstraße 38 hat eine ganz besondere Geschichte. Die ältesten Aufzeichnungen zu diesem stattlichen Patrizierhaus gehen auf die erste Hälfte des 14. Jahrhunderts zurück. Anfang des 19. Jahrhundert bot hier Christian Getzner in seinem Kontinentalladen unterschiedlichste Waren an. Das Geschäft lief gut - nicht zuletzt dank der klugen Mithilfe des angestellten Chef-Buchhalters Andreas Gassner. Zusammen...

„Wir haben lange überlegt und viel gerechnet…”

1989 erbte Hildegard Schlatter das ehemalige „Marte-Haus” im Ortszentrum von Nenzing. Wenn sie damals gewusst hätte, was alles auf sie zukommt, hätte sie das Erbe wohl abgelehnt. Doch dank glücklicher Fügungen und des großen Engagements der ganzen Familie wurde nicht nur einer der letzten alten Höfe dieser Art im Walgau erhalten. Mit der Artenne ist außerdem eine ganz außergewöhnliche Kulturstätte entstanden.
1989 erbte Hildegard Schlatter das ehemalige „Marte-Haus” im Ortszentrum von Nenzing. Wenn sie damals gewusst hätte, was alles auf sie zukommt, hätte sie das Erbe wohl abgelehnt. Doch dank glücklicher Fügungen und des großen Engagements der ganzen Familie wurde nicht nur einer der letzten alten Höfe dieser Art im Walgau erhalten. Mit der Artenne ist außerdem eine ganz außergewöhnliche...

Wirtschaft im WALGAU

Vortrag von Ali Mahlodji, Gründer des Job-Videoportals whatchado.com.
Elektro-Mobilität: Walgau „gibt Gas” „Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch“: Davon ist Ing. Josef Kilga überzeugt. Der renommierte Techniker, der in der Automobilbranche weltweit als Berater gefragt ist - etwa, wenn es um den Aufbau neuer Fabriken geht - war einer der Referenten bei einer Fachtagung zum Thema Elektro-Mobilität. Die Wirtschaft im Walgau hatte zu dieser Tagung gemeinsam mit den VKW...

„Wir brauchen einen regionalen Hof-Laden“

Christoph Mähr vom Bovelhof.
Wenn man auf 850 Metern Meereshöhe Obst anbaut, muss man schon eine besondere Liebe dazu haben. Christoph Mähr hat diese Leidenschaft. Der Hagel, die Abhängigkeit vom Handel und billige Nahrungsmittel-Importe setzen dem Dünser Landwirt aber ordentlich zu. Er hofft inständig darauf, dass die Konsumenten wieder vermehrt auf heimische Produkte setzen. Den Bovelhof gibt es schon seit mehr als 50 Jahren an diesem...

Fotowettbewerb: allerhand! gratuliert den Gewinnern

In Zusammenarbeit mit den Fotoclubs der Region hatte allerhand! im Frühjahr dazu aufgerufen, historische Gebäude im Walgau und der Stadt Bludenz abzulichten. Die Redaktion freut sich über 26 kunstvolle Einsendungen, unter denen die Juroren Stefan Stupnik, Armin Winder und Rainer Primosch am 3. Oktober die Sieger kürten. Julian Wachter und Roland Marte holten sich den Sieg in den Kategorien Farbbild bzw. Schwarz-Weiß. Sie dürfen...

Ein Dorf im Gesundheitsfieber

Seit dem Frühjahr ist Satteins eine von vier Partnergemeinden des Praevenire Gesundheitsforums Seitenstetten. Mit seinem Vorschlag, dieses Projekt in Angriff zu nehmen, brachte Nephrologe Prim. Prof. Dr. Karl Lhotta in seiner Heimatgemeinde einen Stein ins Rollen. Denn das Motto „G‘hörig g‘sund Satteins” ist zurzeit in aller Munde. Gesunde Ernährung und Bewegung werden von Gemeindeverantwortlichen, Ärzten, Pädagogen, Vereinen, Fachleuten und...
WERBUNG

TM-Hechenberger_Ad300x250

Letzte Beiträge

Meistgelesen