Freitag, Dezember 6, 2019

Bildung

Arbeitgeber Hydro: „Wenn du willst, kannst du hier alles erreichen!”

Für Julia Ehmann war immer schon klar, dass sie beruflich „etwas Technisches” machen würde. FOTOS: FIRMA HYDRO Nach der erfolgreichen Metallbearbeitungs-Lehre bei Hilti in Thüringen lernte sie dort zunächst die Schichtarbeit am Fließband kennen. „Ich wollte einfach nur Geld verdienen”, erinnert sie sich an diese Zeit. Als bei der „Hydro” in Nenzing (der Betrieb hieß damals Sapa) eine Stelle ausgeschrieben wurde, bewarb...

„Ich denke täglich mit Wehmut an die schönen Tage…”

Sie wollten dem Militärdienst, bitterster Armut oder der Arbeit in der Fabrik entgehen, sahen keine Perspektive oder wurden von ihrer Heimatgemeinde verschickt. Die Gründe, warum vor allem im 18. und 19. Jahrhundert zahlreiche Walgauer ihr Glück anderswo suchten, sind vielfältig. Geschichtsinteressierte aus der Region sind den Schicksalen der Auswanderer nachgegangen und haben in den letzten zweieinhalb Jahren viele spannende Geschichten...

Wettkampf der Wortkünstler

Kinder sprühen oft vor Fantasie und denken sich gerne alle möglichen Geschichten aus. Die Walgauer Bibliotheken laden wieder all jene, die in der Region leben oder hier zur Schule gehen, dazu ein, ihre Gedanken niederzuschreiben. Im Rahmen des 4. Walgauer Nachwuchs-Literatur-Wettbewerbs gibt es tolle Preise zu gewinnen.  FOTOS: TM-HECHENBERGER, HELMUT KÖCK „Die ersten Texte sind bereits eingegangen”, freut sich die Leiterin der Bücherei Blu­desch, Dr....

Arbeitgeber Küng Installationen: Den Traumjob „erschnuppert”

Als kleiner Bub nahm ihn sein Papa einmal mit in die Werkstatt im Nachbarhaus. Von diesem Besuch bei „Küng Installationen” blieb ihm vor allem der Geruch in Erinnerung. Etwa zehn Jahre später war Rainer Winkler wieder bei Küng. Wieder zum „Schnuppern”.  FOTOS: TM-HECHENBERGER Nach diesem damals dreitägigen Kennenlernen der Firma, der Berufsausbildung und der künftigen Arbeitskollegen entschied sich Rainer Winkler für eine...

Menschen: Ursula Kaschl

„Diese Tätigkeit bereichert mein Leben”, erklärt Ursula Kaschl, wenn sie auf die nunmehr 40 Jahre zurückblickt, in denen sie unzählige junge Leute auf ihrem Weg zur Matura oder durch das „kleine Latinum” begleitet hat. Noch heute fiebert sie mit, wenn einer ihrer Schüler eine entscheidende Prüfung hat. Die gebürtige Grazerin studierte in ihrer Heimatstadt Französisch und Latein. Eine Stellenanzeige...

„Wir denken Schule neu”

Mit diesem Anspruch hat das Montessori Zentrum Oberland (MZO) in Ludesch im Herbst sein Angebot um eine Mittelschule erweitert. Das Besondere daran: Die Schüler sollen nicht nur die Lerninhalte des Österreichischen Lehrplans verinner-lichen, sondern außerdem dazu erzogen werden, dass sie in einer sich ändernden Welt für sich, andere und die Umwelt Verantwortung übernehmen.  FOTOS: TM-HECHENBERGER  „Lernen, Wissen zu erwerben, Lernen, zusammenzuleben, Lernen zu handeln, Lernen für das...

Zeichnerin Susi Weigel

Als sie 1990 verstarb, wusste kaum jemand in Bludenz, dass „Frau Mair, die regelmäßig ihren Hund ausführte”, das „kleine Ich bin Ich” und andere Figuren geschaffen hatte, welche Generationen von Kindern auf der ganzen Welt begleiteten und dies immer noch tun. Unter ihrem Mädchennamen Susi Weigel hat Susanne Mair unzählige Bücher illustriert, aber auch Wandmalereien und Werbegrafiken geschaffen. Ihr Nachlass wurde Ende letzten Jahres ans vorarlberg...

Menschen: Nicole Tschabrun

Wenn sich von 7. bis 13. Juli rund 20.000 Sportler aus 60 Nationen bei der World Gymnaestrada in Dornbirn treffen, ist der Akrobatik- und Showtanzverein (ATSV) Walgau mit viel Einsatz und Begeisterung dabei. Trainerin Nicole Tschabrun engagiert sich im Organisationskomitee des weltweit größten Turnsport-Festes. Ihre Showtanz-Truppe holte bereits mehrfach den Europameistertitel. Nicht nur beim Eröffnungsfest der Gymnaestrada wollen die...

Frühlingsboten

Wenn die Natur langsam aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist auch im Reich der Pilze einiges los. Sogar Speisepilze schießen da und dort aus dem feuchten Untergrund.  FOTOS: USCHI ÖSTERLE, TM-HECHENBERGER Die Natur hält sich nicht unbedingt an unseren Kalender. „Der Übergang von den Winter- zu den Frühjahrspilzen ist deshalb nicht klar abgrenzbar”, erklärt die Obfrau des Pilzkundlichen Vereins Vorarlberg, Uschi Österle aus Göfis. Generell gedeihen...

Der Erste Weltkrieg und seine Auswirkungen in Blumenegg

Im Juli 2016 informierte eine Ausstellung in Ludesch ausführlich über die Auswirkungen des 1. Weltkriegs auf die Menschen direkt vor Ort in den Blumenegg-Gemeinden. Im April wird nun ein Buch präsentiert, welches sich diesem Thema noch ausführlicher widmet.  FOTOS: GEMEINDEARCHIVE BLUDESCH, LUDESCH, THÜRINGEN UND THÜRINGERBERG, TM-HECHENBERGER   „Wir hatten so viel Material, dass es den Rahmen der Ausstellung einfach gesprengt hat”, erklärt Historikerin Simone Drechsel, welche schon...
WERBUNG

Letzte Beiträge

Meistgelesen