Sonntag, August 18, 2019

kultur10vorne

Drei Nähmaschinen, zwei Bügeleisen, ein wasserfestes Zeltdach und eine kleine, flexible Bühne standen auf dem Wunschzettel des Vereins kultur10vorne in Frastanz. Rund zwanzig Walgauerinnen und Walgauer setzen sich für die multikulturelle Begegnungsstätte ein, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Asylsuchende zu unterstützen.
Als Jugendliche war ich immer gern im Graf Hugo. Später habe ich mir dann so einen Ort für Erwachsene gewünscht, wo man ganz unkompliziert Menschen verschiedenster Herkunft begegnen kann.” Gedacht getan. 2011 kaufte Barbara Facchin den ehemaligen Gasthof Frohe Aussicht in Frastanz, wo inzwischen das Vereinslokal des Vereins Kultur10vorne eingerichtet ist. Das Haus war baufällig und darum günstig zu haben....

Kopieren erlaubt!

„Hast du schon ein Patent angemeldet?” - Diese Frage hört Eduard Muther immer wieder. Doch der Pensionist aus Röns sieht seine Taschen- und Möbelproduktion aus gebrauchten Kanistern ganz entspannt als Hobby. Es würde ihn sogar freuen, wenn sein „Leergut” möglichst oft kopiert würde. Schließlich will er dazu beitragen, dass der Müllberg auf dieser Welt zumindest ein bisschen weniger schnell wächst.  FOTOS: TM-HECHENBERGER Plastik ist leicht, gut zu...

BLEIBE – Hilfe beim Start in ein neues Leben in unserer Heimat

Im Verein BLEIBE haben sich Menschen zusammengefunden, die sich für asylberechtigte Familien engagieren möchten.
Traumatische Erlebnisse auf der Flucht verarbeiten und in einem Land mit völlig anderer Kultur und Sprache neu Fuß fassen - dies ist eine gewaltige Herausforderung. Während andere angesichts des „Flüchtlingsstroms” die Hände über dem Kopf zusammenschlugen, entschlossen sich einige Menschen aus Thüringen und den umliegenden Gemeinden, aktiv zu werden. Sie gründeten im Frühjahr 2016 spontan den Verein BLEIBE für Starthilfe nach...

Jung und bewährt: Kulturleben in Bludenz

„Vielfältig, bunt und jung” ist das Kulturprogramm der Stadt Bludenz im heurigen Jahr: Das versprach Kulturstadtrat Mag. Christoph Thoma bei einer Pressekonferenz Anfang Februar. FOTO: TM-HECHENBERGER Wieder viel vorgenommen haben sich die Kulturverantwortlichen der Bezirkshauptstadt für das laufende Jahr: Bewährte Veranstaltungen wie die Designausstellung „Unikat B” im Schloß Gayenhofen, das dreitägige Open-Air Jazz&Groove Festival in der Innenstadt oder das „frei.raum”-Format in privaten Wohn- und Geschäftsräumen...

Leo Amann aus Schnifis

Ohne ihn würde es das Schnifner Bähnle nicht mehr geben: Zwar hatten sich Schulden angehäuft und die technischen Einrichtungen waren veraltet, doch Leo Amann konnte nicht tatenlos zusehen, als im Winter 2003/04 das Ende der 1961 eröffneten Seilbahn schon fast beschlossene Sache war. Schließlich war er schon als Bub mit dem Bähnle ins Tal gefahren, um während des Alpsommers...

Polytechnische Schule – Sprungbrett ins Berufsleben

Die Polytechnischen Schulen haben unter den Bildungseinrichtungen Österreichs einen ganz besonderen Auftrag.  „Erfunden” wurden sie in den 50er-Jahren, als die Pflichtschulzeit auf neun Jahre erweitert wurde.  FOTOS: TM-HECHENBERGER Im Klassenzimmer herrscht angespannte Ruhe. Die Tür öffnet sich. Die nächsten 20 Minuten können entscheidend sein. Der sichtlich nervöse Referent beginnt mit seinem Vortrag. Die Schüler lehnen sich entspannt zurück. Die „Firmentage” am Bludenzer Poly sind auf dem...

Bedrohtes Zeugnis der Zeiten

Die St. Anna-Kapelle steht im Ortsteil Schlins-Frommengärsch. Diese uralte Straßensiedlung lag früher am Schnittpunkt zweier wichtiger Wege. Der südseitige Walgauweg und die Verbindung nach Nenzing-Beschling, die über Jahrhunderte durch eine Furt über die verschiedenen Ill-Arme führte, waren schon in vorchristlicher Zeit von Bedeutung. Nach der Renovierung soll in der Kapelle wieder regelmäßig einmal in der Woche ein Gottesdienst stattfinden. Seit mehreren...

Im fremden Land… auf eigenen Beinen

Als Charles Onyebouchi Chubuzor Unternehmer wurde, ging diese Meldung durch die Medien. Knapp zwei Jahre später kann er von seiner Arbeit leben. Ob er in Österreich bleiben darf, weiß er immer noch nicht. FOTOS: TM-HECHENBERGER Charles Onyebuchi Chubuzor kommt aus Nigeria. Er spricht nicht gerne über sein früheres Leben. Weil er sich bedroht fühlte, sei er über Lampedusa nach Europa geflüchtet. In...

„Lättele für Lättele” zum Freizeitplatz

Viele Bludescher haben mitgeholfen, dass im Frühjahr ein Freizeitplatz für jung und alt zum Entspannen einlädt. FOTOS: TM-HECHENBERGER Im Spiel- und Freiräumekonzept stand bereits 2015 schwarz auf weiß: In Bludesch fehlt ein Treffpunkt für alle Generationen, an dem Spielmöglichkeiten für Kinder ebenso zur Verfügung stehen wie Sportanlagen für Jugendliche, „Bänkle” für die Älteren und Räume für die Offene Jugendarbeit. Außer­dem hoffte...

Ein Backofen für das ganze Dorf

Manch einer erinnert sich noch daran, wie die Großmutter die Asche im Kachelofen beiseite schob, um einen gut gekneteten Teig in die Röhre zu schieben. Wenig später erfüllte der Duft von frisch gebackenem Brot das ganze Haus. In Düns wird die alte Tradition wiederbelebt, im mobilen Holzbackofen jeweils am ersten Samstag im Monat gemeinsam eingeheizt und gebacken. Die Lehmkuppel auf...
WERBUNG

TM-Hechenberger_Ad300x250

Letzte Beiträge

Meistgelesen