Arno Sprenger

Soziales Engagement unterstützt Arno Sprenger nicht nur als Marketing-Chef der Sparkasse Bludenz. Auch privat ist der 58-jährige Ur-Bludenzer bei der Sache. Seit er vor 27 Jahren im Rahmen eines Sponsorgesprächs von Heinrich Olsen über den Sinn und Zweck der Special Olympics informiert wurde, ist er dem Verein verbunden. „Es ist beeindruckend, wie positiv sportliche Betätigung und Erfolge im Wettkampf wirken”. Seit vielen Jahren arbeitet er im Vorstand der Special Olympics Vorarl-

berg ehrenamtlich mit. Das 22-jährige Vorstandsjubiläum konnte er kürzlich beim Krankenpflegeverein Bludenz feiern. Mit 2.700 Mitgliedern ist der KPV der größte Verein der Alpenstadt. Mit einem Jahresbeitrag von 30 Euro können die Leistungen des Vereines in Anspruch genommen werden. So können bei Bedarf derzeit fast die Hälfte aller Bludenzer auf die Dienste des Krankenpflegevereins und des Mobilen Hilfsdienstes vertrauen. „Schön wäre es, wenn jeder Bludenzer Haushalt Mitglied des Vereins wäre”, ist Arno Sprenger auch nach all den Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit ein Fan dieser großartigen Solidargemeinschaft. FOTO: TM-HECHENBERGER