Genussstädtle

Fünf Jahre Baustellen sind Geschichte. Die Bludenzer Innenstadt ist endlich wie neu – und lädt zum Bummeln ein.

FOTOS: CHRISTA ENGSTLER

Die Stadt Bludenz hat in den letzten fünf Jahren insgesamt rund 6,5 Millionen Euro in die Hand genommen, um das gesamte Kanalnetz, die Beleuchtung und den Pflasterbelag zu erneuern. Dank berollbarer Gehstreifen ist nun die gesamte Innenstadt barrierefrei zugänglich. Auch der zentrale Nepomukbrunnen wurde von Grund auf saniert. Mit der Cocktail-Bar „Herr Muk”, dem Stadthotel „das Tschofen”, dem „Wünderla” im frisch renovierten „Getznerhaus” und dem „Hingucker” öffneten in der Bludenzer Altstadt in den letzten Jahre attraktive Betriebe ihre Pforten. 

Der Abschluss der Bauarbeiten wird am 24. Mai mit einem Stadtfest groß gefeiert. Von 8.30 Uhr bis in die Nacht stehen in der Altstadt Livemusik, Zauberei, eine Ausstellung, Workshops für Kinder und kulinarische Highlights auf dem Programm.