Menschen: Marlies Bahro

Mit ihrem Auftritt als schrullige „Landpomeranze” hatte die Obfrau der Theatergruppe Ludesch am „Schauplatz.Theater” die Lacher auf ihrer Seite. Gemeinsam mit Yvonne Ammann begrüßte sie Laienschauspieler aus ganz Österreich  bei dem hochkarätigen Festival, das alle zwei Jahre in einem anderen Bundesland über die Bühne geht. „Wir machen seit Jahren regelmäßig unseren Vereinsausflug zum Schauplatz.Theater”, erklärt die Ludescherin. Der Verein holt sich dort Inspirationen für eigene Produktionen und schätzt den Austausch mit anderen Theaterschaffenden. Der Arbeitsaufwand für die Organisation des Festivals Ende Juni war beträchtlich. Umso mehr freuen sich Marlies Bahro und ihr Team über die vielen positiven Rückmeldungen. Drei Tage lang standen unterschiedlichste Produktionen ausgezeichneter Ensembles auf dem Spielplan in Ludesch. 

Marlies Bahro begeisterte sich 1990 fürs Theaterspiel, als Otto Ammann anlässlich des Pfarr-Jubiläums „350 Jahre St. Sebastian” sein Stück „Das Gelöbnis” inszenierte. „Ein Jahr später haben wir den Verein gegründet”, erklärt Marlies Bahro, die an der Mittelschule Klostertal Mathematik, Physik, Chemie und Darstellendes Spiel unterrichtet. Im Jahresrhythmus wechselnd studiert sie mit ihren Schauspiel-Freunden  ein Märchen für Kinder oder eine Boulevard-Komödie für Erwachsene ein.