Menschen: Niklas Niegelhell

„Ich gratuliere dir zum Adler auf der Brust” – das war die schönste Nachricht, die Niklas Niegelhell bisher zu Ohren kam. Im Oktober überbrachte ihm sein Trainer die Einberufung ins Österreichische Fußball-National­team. Seither ist der Alltag des 14-Jährigen um einige Termine stressiger geworden. Vom 2. bis 7. Februar reiste er etwa als einziger Vorarlberger zum ÖFB-Trainingslager nach  Medulin in Kroatien. Dort trat das Sport-Talent im Oktober 2019 auch erstmals im österreichischen Team gegen China, Kroatien und die Türkei an. Dass er bei dieser Premiere gleich als Mannschaftskapitän eingesetzt wurde, erfüllt den Schüler der Sportmittelschule Nüziders mit besonderem Stolz.  Fußball gehörte immer schon zum Wichtigsten in Niklas Leben. Der Nüziger ist deshalb gerne bereit, vier Mal in der Woche zum Training nach Bregenz zu fahren, er achtet konsequent auf seine Ernährung, arbeitet für gute Schulnoten und hält sich fit. Sein großes Ziel: Er möchte später einmal für Bayern München spielen. Sein Umfeld unterstützt ihn dabei vorbildlich. Von der Schule wird er regelmäßig freigestellt, die Familie leistet Taxi-Dienste und feuert ihn bei seinen Einsätzen an. Und auch der fußballbegeisterte Dorfpfarrer zeigt Verständnis dafür, dass der 14-Jährige nicht alle Termine der Firmvorbereitung wahrnehmen kann.