Simon Madlener

Ein Krampuslauf im Klostertal hat den damals 12jährigen Thüringer Mittelschüler fasziniert.„So eine Maske möchte ich selber machen”, dachte er sich und bat seine Mutter um Hilfe. Diese machte sich im Internet schlau und wurde auf die Schnitzerschule Elbigenalp im Tiroler Lechtal aufmerksam. Als nach einem Besuch beim „Tag der Offenen Tür” und einem zweitägigen Schnupperkurs die Begeisterung noch immer da war, trat Simon Madlener zur Aufnahmeprüfung an und bestand sie auf Anhieb. Inzwischen ist der Thüringer 16 Jahre alt und bereits in der dritten Klasse der Fachschule für Kunsthandwerk und Design. Und zwar nach wie vor voll Freude, wie er versichert. Das merkt man dem jungen Mann auch an, wenn er etwa auf Märkten seine Schnitzereien präsentiert. Krampusmasken, die ihn seinerzeit so faszinierten, kann er inzwischen selber herstellen. Und seine Werke – Masken, Skulpturen, Figuren und Reliefs – sind gefragt. Nach der  vierten Klasse steht die Abschlussprüfung an. Dann will er noch eine Tischlerlehre absolvieren. (Foto: TM-Hechenberger)