Bludenz wartet gespannt auf Getzner-Ausstellung

Vor 200 Jahren wurde die „Getzner, Mutter & Cie” gegründet – und bis heute sind die in der Holding Getzner, Mutter & Cie zusammengefasste Getzner Textil AG und Getzner Werkstoffe AG in der Hand der Gründerfamilien. Getzner Textil ist international führender Anbieter von Bekleidungsdamasten, Modestoffen und technischen Textilien. Getzner Werkstoffe ist weltweit gefragter Spezialist im Schwingungs- und Erschütterungsschutz.

Foto: CHRISTA ENGSTLER

Seit 200 Jahren ist „Getzner” wirtschaftlich erfolgreich und prägt damit das Leben in der Stadt und im weitem Umland von Bludenz bis heute entscheidend mit: Rund 2.000 Mitarbeiter sind insgesamt weltweit beschäftigt, 1250 in Bludenz und Bürs.

Zum 200. „Geburtstag” erwarb die Getzner Holding das Haus Werdenbergerstraße 38. In diesem geschichtsträchtigen Haus wurde im Jahr 1818 die Getzner-Gründungsurkunde unterzeichnet.

Das denkmalgerecht sanierte ehemalige Patrizierhaus erstrahlt als „Stadthaus 38” in neuem Glanz und erfreut seit seiner Fertigstellung im Frühjahr 2018 die Mieter und deren Kunden, aber auch die Besucher der Stadt.

Gespannt warten alle auf den 7. September: An diesem Tag öffnet aus Anlass des 200-Jahr Jubiläums im Erdgeschoss eine ganz besondere, dreiteilige Ausstellung erstmals ihre Türen. Unter dem Titel „Neugier ist unser Antrieb” wird zum einen ein Blick in die Vergangenheit geworfen. Im Zuge des Jubiläums wurden von Manfred Getzner die wichtigsten historischen Eckpunkte der Firmengeschichte aufbereitet und finden einen zentralen Platz in der Ausstellung. Daneben erhalten die Besucher einen Eindruck über die Leistungsstärke der beiden Unternehmen Getzner Textil und Getzner Werkstoffe, wie sie sich heute erfolgreich am Markt platzieren. Durch interaktive Elemente werden die Produkte und die Vielfalt der beiden Unternehmen erlebbar und greifbar gemacht. Eine künstlerische Auseinandersetzung mit ausgewählten Materialien der beiden Produktionsfirmen durch Heidi Comploj und Michael Mittermayer ermöglicht eine weitere Sichtweise auf die Unternehmensgruppe.

Die Ausstellung ist vom 7. 9. bis 21. 10. bei freiem Eintritt öffentlich zugänglich.

Öffnungszeiten: Mi./Do./Fr. 15-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr, So.- und Feiertag 15-18 Uhr, Mo./Di. geschlossen