Mittwoch, Juni 26, 2019

sonstige

Naturschönheiten, kulturelle Highlights, Handwerksbetriebe und Großkonzerne, engagierte Menschen und innovative Projekte… – die Stadt Bludenz und der Walgau haben viel zu bieten.

Walgauer Bauarena – Starker Auftritt auf der com:bau

Mit starken gemeinsamen Auftritten machten Mitgliedsbetriebe der Wirtschaft im Walgau auf der com:bau immer wieder von sich reden. Mit der eigenen „Bauarena“ in der Halle 9 werden auch heuer wieder zahlreiche Betriebe den Wirtschaftsraum Walgau in den Focus der com:bau rücken. Das allerhand! verlost vier Eintrittskarten, die vom 9. bis 11. März zum uneingeschränkten Zutritt berechtigen. FOTOS: TM-HECHENBERGER Die Walgauer Bau- und Handwerksbetriebe...

„Literatur muss nicht immer belehrend, geistreich und hochstehend sein.”

Guntram Frick leitet seit einem halben Jahr die AK-Bibliothek in Bludenz. Wichtig ist ihm, dass man mit dem Lesen ein angenehmes Gefühl verbindet. In der Bibliothek soll jeder jene Lektüre finden, „die er gerade braucht.”  FOTOS: TM-HECHENBERGER Kinder beispielsweise mögen oft Geschichten, die Erwachsene nicht so gut finden - Superhelden etwa, mit denen sie sich gerne identifizieren, die aber nicht immer im Sinne der Erzieher...

Mit der Handy-App Bludenz erkunden

„Plan B” lädt am 23. Juni zum dritten Mal zur spaßigen Schnitzeljagd durchs Städtle.  FOTOS: PLAN B VEREIN „Es war ein Riesenspaß”, berichtet Dominik Pröm. Bei den „Bludenz Rallys” der Vorjahre waren bis zu 80 Teilnehmer mit Feuereifer in der ganzen Stadt unterwegs, zückten ihre Handys, inspizierten Denkmäler, lösten Fragen und hielten mit Schnappschüssen fest, dass sie diverse Herausforderungen auch wirklich gemeistert...

Bludenzer Kulturleben neu aufgestellt

„Da muss noch deutlich mehr kommen”, forderte Kulturstadtrat Christoph Thoma bei einer Pressekonferenz Ende Jänner vom Land mehr finanzielle Unterstützung für das kulturelle Geschehen in der Stadt Bludenz. Zum gesamten heurigen Kulturbudget von 170.000 Euro trägt das Land rund 50.000 Euro bei. Das sei zwar mehr als im Jahr zuvor, reiche aber noch lange nicht. Als langjähriger Stadtmarketing-Chef der...

Italiener in Bludenz

Die Römer, welche um 15 vor Christus das Gebiet eroberten, nannten sämtliche Alpenbewohner Räter. Sie führten die römische Sitten und die lateinische Sprache ein. Bis zur Gründung der Stadt Bludenz - also mehr als tausend Jahre lang - wurde im Raum Bludenz rätoromanisch gesprochen. Berg- und Flurnamen wie etwa Montikel (kleiner Berg) oder Piz Buin (Ochsenspitze) geben heute noch...

„Ich muss nicht gleich nach Asien reisen, um mich zu finden.”

Kilian Benno Moll ist ein Tausendsassa. Er kocht, spielt leidenschaftlich gern Theater, hat Esel gezüchtet, als Logistiker gearbeitet, war 13 Jahre lang Vize-Bürgermeister von Dünserberg, ist seit mehr als 25 Jahren aktives Mitglied der Ortsfeuerwehr und bietet seine Dienste als Waldpädagoge und Coach an. Seinen alten Walserhof hat er zum Event-Gasthof und Seminarhaus umgebaut - mit eigenwilligem Konzept. FOTOS: TANJA EGGER Der Bischahof liegt auf einer Höhe von 1200...

Polytechnische Schule – Sprungbrett ins Berufsleben

Die Polytechnischen Schulen haben unter den Bildungseinrichtungen Österreichs einen ganz besonderen Auftrag.  „Erfunden” wurden sie in den 50er-Jahren, als die Pflichtschulzeit auf neun Jahre erweitert wurde.  FOTOS: TM-HECHENBERGER Im Klassenzimmer herrscht angespannte Ruhe. Die Tür öffnet sich. Die nächsten 20 Minuten können entscheidend sein. Der sichtlich nervöse Referent beginnt mit seinem Vortrag. Die Schüler lehnen sich entspannt zurück. Die „Firmentage” am Bludenzer Poly sind auf dem...

21,098 km – Bludenz läuft wieder!

Dieser Beitrag ist aus dem Jahr 2017. Aktuelle Infos findet ihr unter www.bludenz-laeuft.at „Ich wollte Marathon-Stimmung nach Bludenz bringen”, erklärt Rennleiter Richard Föger. Vor 16 Jahren setzte er den Startschuss für „Bludenz läuft”. Rund 4000 Läufer werden am 2. April die sportliche Herausforderung wieder annehmen. Laufen ist der ideale Sport für jedermann”, schwärmt Richard Föger. Der Bludenzer muss es wissen. Vom Kugelstoßen über Leichtathletik...

Christine Walch

Sieben Jahre lang hat Christine Walch in enger Zusammenarbeit mit Ahmad Sedighi an ihrem ersten Roman gearbeitet. „Wo der lachende Mond weint” erzählt die Geschichte einer dramatischen Flucht. Die zentrale Botschaft, welche die beiden vermitteln wollen: Es muss viel passieren, dass sich Menschen dazu entschließen, ihr Zuhause, ihre Familie, ihr gewohntes Umfeld zu verlassen und gegen eine ungewisse Zukunft in einem...

Erfrischend…

Naturbad Untere Au, Frastanz
Der Walgau ist für heiße Tage gerüstet. Im Walgaubad in Nenzing und im ­Frastanzer Naturbad finden Baderatten alles, was ihr Herz begehrt. Das Angebot reicht vom Sportbecken bis zum Sandstrand, von Aquafit bis zu Power Yoga, vom Sprungturmtraining bis zum Hundebadetag... Nun ja, Hunde haben nur einmal im Jahr Zutritt im Naturbad Untere Au. Zum Abschluss der Saison dürfen sie...
WERBUNG

TM-Hechenberger_Ad300x250

Letzte Beiträge

Meistgelesen