Samstag, Februar 16, 2019

Italiener in Bludenz

Die Römer, welche um 15 vor Christus das Gebiet eroberten, nannten sämtliche Alpenbewohner Räter. Sie führten die römische Sitten und die lateinische Sprache ein. Bis zur Gründung der Stadt Bludenz - also mehr als tausend Jahre lang - wurde im Raum Bludenz rätoromanisch gesprochen. Berg- und Flurnamen wie etwa Montikel (kleiner Berg) oder Piz Buin (Ochsenspitze) geben heute noch...

200 Jahre Getzner

In das wunderschön sanierte Stadthaus 38, wo vor 200 Jahren die Firma „Getzner, Mutter & Cie” gegründet worden ist, luden die Nachfahren der Gründer im Herbst zu einer höchst interessanten Ausstellung. FOTOS: TM-HECHENBERGER Eigentlich waren es drei Ausstellungen, zu denen DI Georg Comploj, der Chef der Getzner Holding, am 6. September gut 200 Gäste begrüßen konnte. Zum einen zeigten die Künstler Heidi...

Buon appetito, Bludenz!

Im Rahmen von kulinarischen Stadtführungen können Genießer die Bludenzer Gastronomiebetriebe kennenlernen und gleichzeitig viel Interessantes über die Vergangenheit des Städtles erfahren. Bei der Premiere Mitte September wurde klar, wie sehr die „Welschen” Bludenz geprägt haben und dies immer noch tun.  FOTOS: CHRISTA ENGSTLER, TM-HECHENBERGER, PRIVAT „Und die welschen schmutzigen Arbeiter selbst mit ihrer unverständlichen Sprache, ihrer verbrannten Haut, ihren rollenden Augen und ihren Flöhen...

Menschen: Franz Haid

Ing. Franz Haid hat kürzlich den Vorsitz im Gemeindevermittlungsamt in Thüringen übernommen. Diese Schlichtungsstellen, die bis in die 1960er Jahre gerne genutzt wurden, um den Streit in der Nachbarschaft zu regeln, sind ein Relikt aus dem 19. Jahrhundert. Als das Gemeindereichsgesetz 1862 überarbeitet wurde, erhielten die Gemeinden das Recht, zwischen streitenden Parteien einen Vergleich auszuhandeln. Nur in Vorarl­berg, Tirol,...

Dorfchronik: Satteins schreibt Geschichte

Es sind keine Rekorde oder gewonnenen Preise, mit denen Satteins Geschichte schreibt. Es ist das Leben der Menschen von damals bis heute — im Alltag und abseits davon — das es wert ist, niedergeschrieben zu werden. Die Dorfchronik ist ein Werk, das historisches Fachwissen für alle zugänglich macht und mit noch nie gesehenem Bildmaterial illustriert. TEXT: MARTINA ERHART, FOTOS: GEMEINDE SATTEINS, PRIVAT In Satteins...

Bludenz wartet gespannt auf Getzner-Ausstellung

Vor 200 Jahren wurde die „Getzner, Mutter & Cie” gegründet - und bis heute sind die in der Holding Getzner, Mutter & Cie zusammengefasste Getzner Textil AG und Getzner Werkstoffe AG in der Hand der Gründerfamilien. Getzner Textil ist international führender Anbieter von Bekleidungsdamasten, Modestoffen und technischen Textilien. Getzner Werkstoffe ist weltweit gefragter Spezialist im Schwingungs- und Erschütterungsschutz. Foto: CHRISTA ENGSTLER Seit 200 Jahren ist...

Stadthaus 38: Mieter luden zum Eröffnungsfest

„Die Bludenzer Innenstadt hat ein neues Juwel”, waren sich die Gäste einig, welche im Juni zur offiziellen Eröffnung des Stadthauses 38 in der Werdenbergerstraße gratulierten. FOTOS: Primus Immobilien Das im Kern 700 Jahre alte Gebäude präsentiert sich nach einer umfangreichen Renovierung in neuem Glanz. Bei der von Elke Schwald moderierten Eröffnung erfuhren die Festgäste von Projektentwickler Beatus Fleisch (Primus Immobilien) und Architekt...

Es begann mit „Leichen

„Die meisten Sammler sind nur Horter”, stellte der Direktor des Vorarlberger Landesmuseums, Andreas Rudigier, anlässlich der Eröffnung des Grammophonicums Ende Februar in Frastanz fest. Reinhard Häfele, der Gönner des Museums, gehört zur raren Spezies der echten Sammler. Es geht nicht nur um den Sammelgegenstand an sich - viel mehr interessiert ihn die Geschichte hinter dem Objekt. Über Uhren, die Indianer Nordamerikas, Jazz, Tango und...

Stadthaus 38: Ein neues Schmuckkästle in der Altstadt

Am 1. August vor 200 Jahren wurde in der Werdenbergerstraße 38 die Firma Getzner, Mutter & Cie. gegründet. Vor rund zwei Jahren entwickelte Mag. Beatus Fleisch von Primus Immobilien zusammen mit Architekt Markus Mitiska ein Konzept zur Revitalisierung dieses geschichtsträchtigen Hauses: Er konnte damit die Chefs der Getzner-Holding überzeugen. Rechtzeitig zum Jubiläum erstrahlt das jetzt im Besitz der Firma Getzner befindliche prächtige Stadthaus...

„Bludaz isch einfach mi Ding!”

Er kennt geheime Verbindungswege zwischen den Häusern, weiß, in welchem Hinterhof man noch ein Stück der alten Stadtmauer entdecken kann, und ist ein erklärter Fan der mittelalterlichen Fassaden: Werner Hämmerle leitet das Heimatmuseum am Oberen Tor und ist einer von drei Nachtwächtern, welche momentan jeden Donnerstag Abend durch Bludenz ziehen. FOTOS: CHRISTA ENGSTLER „Ich werde oft zum Geburtstag verschenkt”, lacht Werner Hämmerle. Er schlüpft...
WERBUNG

TM-Hechenberger_Ad300x250

Letzte Beiträge

Meistgelesen