Dienstag, April 23, 2019

Frastanzer & Nenzinger auf den Spuren ihrer Ahnen

Wer sich auf die Spuren seiner Ahnen begibt, dem stellen sich viele Hindernisse in den Weg. So entschied etwa der Ortspfarrer früher ganz willkürlich über die Schreibweise des Namens, manchmal wurde der zweite Vorname als Rufname verwendet, Frauen wurden einmal unter dem Namen des Gatten, dann wieder mit ihrem Geburtsnamen in die Register eingetragen. Außerdem war es früher durchaus üblich, ein...

„Bludaz isch einfach mi Ding!”

Er kennt geheime Verbindungswege zwischen den Häusern, weiß, in welchem Hinterhof man noch ein Stück der alten Stadtmauer entdecken kann, und ist ein erklärter Fan der mittelalterlichen Fassaden: Werner Hämmerle leitet das Heimatmuseum am Oberen Tor und ist einer von drei Nachtwächtern, welche momentan jeden Donnerstag Abend durch Bludenz ziehen. FOTOS: CHRISTA ENGSTLER „Ich werde oft zum Geburtstag verschenkt”, lacht Werner Hämmerle. Er schlüpft...

Stadthaus 38: Mieter luden zum Eröffnungsfest

„Die Bludenzer Innenstadt hat ein neues Juwel”, waren sich die Gäste einig, welche im Juni zur offiziellen Eröffnung des Stadthauses 38 in der Werdenbergerstraße gratulierten. FOTOS: Primus Immobilien Das im Kern 700 Jahre alte Gebäude präsentiert sich nach einer umfangreichen Renovierung in neuem Glanz. Bei der von Elke Schwald moderierten Eröffnung erfuhren die Festgäste von Projektentwickler Beatus Fleisch (Primus Immobilien) und Architekt...

Aufbruch in den „goldenen Westen”

Der Hunger und mangelnde Perspektiven veranlassten im 18. und 19. Jahrhundert tausende Walgauer und Bludenzer, in der Fremde ihr Glück zu versuchen. Im Rahmen einer Wanderausstellung, mit Theater­projekten und Vorträgen macht die Regio Im Walgau deren Schicksal öffentlich.  FOTOS: REGIO IM WALGAU Basis dieser Aktivitäten ist die Dissertation von Dr. Dieter Petras. Der Schlinser Gemeindearchivar hat sämtliche 3065 Aus­wan­derer aus dem Walgau von 1700 bis 1914 akribisch...

Vorarlberg entdecken

„Ich war schon als Kind sehr neugierig. Es hat mich immer interessiert, wie es den Menschen geht und wie es ihnen früher erging”, erklärt Mag. Margit Brunner Gohm. Seit sie vor fast 30 Jahren nach Vorarlberg „einwanderte”, erkundet die gebürtige Tirolerin ihre neue Heimat mit offenem Blick. In ihrem soeben erschienenen Familiensachbuch lädt sie Groß und Klein zu einer kunterbunten Entdeckungsreise durchs Ländle ein. FOTO: TM-HECHENBERGER, ILLUSTRATIONEN:...

Dorfchronik: Satteins schreibt Geschichte

Es sind keine Rekorde oder gewonnenen Preise, mit denen Satteins Geschichte schreibt. Es ist das Leben der Menschen von damals bis heute — im Alltag und abseits davon — das es wert ist, niedergeschrieben zu werden. Die Dorfchronik ist ein Werk, das historisches Fachwissen für alle zugänglich macht und mit noch nie gesehenem Bildmaterial illustriert. TEXT: MARTINA ERHART, FOTOS: GEMEINDE SATTEINS, PRIVAT In Satteins...

Der erste Weltkrieg und seine Auswirkungen in Blumenegg

Die Schlachten wurden zwar fernab geschlagen. Dennoch hat der 1. Weltkrieg auch unsere Region verändert. Eine Ausstellung der Blumenegg-Gemeinden Bludesch, Ludesch, Thüringen und Thüringerberg im Juli beschäftigt sich mit den Geschehnissen vor hundert Jahren - vor allem an der „Heimatfront”. Anfangs zogen sie mit Begeisterung in den Krieg. „Wart´ no mit Gruamat macha, dia paar Serba hommar bald packt”, soll etwa ein junger Thüringer...

Italiener in Bludenz

Die Römer, welche um 15 vor Christus das Gebiet eroberten, nannten sämtliche Alpenbewohner Räter. Sie führten die römische Sitten und die lateinische Sprache ein. Bis zur Gründung der Stadt Bludenz - also mehr als tausend Jahre lang - wurde im Raum Bludenz rätoromanisch gesprochen. Berg- und Flurnamen wie etwa Montikel (kleiner Berg) oder Piz Buin (Ochsenspitze) geben heute noch...

Thüringer Textilgeschichte

Obwohl die Textilfabrik in Thüringen vor einem halben Jahrhundert geschlossen wurde, ist sie in den Köpfen vieler Menschen in der Region noch sehr präsent. Kaum ein Thüringer, Ludescher oder Bludescher, der in seinem Stammbaum nicht einen Ahnen vorweisen kann, der sich einst in der Fabrik verdingte. Vor allem um den Firmengründer John Douglass und seine Nachkommen ranken sich bis heute vielerlei...

Ein Haus voller Geschichten

Othmar Gmeiner war Landwirt, Briefträger, Obmann des Schivereins, Portier der Firma Hilti, Hobby-Dichter, Sänger, Feuerwehrmann, Gründungsmitglied der Faschingszunft,... und vor allem ein leidenschaftlicher Sammler. Als der umtriebige Ludescher vor gut zweieinhalb Jahren verstarb, hinterließ er der Gemeinde ein zweihundert Jahre altes Haus mit unzähligen Sammlerstücken. Sein innigster Wunsch: Das Privatmuseum soll der Nachwelt erhalten bleiben. FOTOS: TM-HECHENBERGER, MANFRED SUTTER, GEMEINDEARCHIV LUDESCH Das ist gar kein leichtes...
WERBUNG

TM-Hechenberger_Ad300x250

Letzte Beiträge

Meistgelesen