Freitag, April 19, 2019

Fitness ist Hirnsache

Einen neuen Fitnesstrend hat die Volkshochschule Bludenz nach Vorarlberg gebracht: Kort.X ist ein Gehirntraining, welches auf aktuellen sportwissenschaftlichen und neurophysiologischen Erkenntnissen beruht und nicht nur den Körper, sondern vor allem auch den Kopf fordert. FOTOS: KORT.X,  TM-HECHENBERGER „Bereits nach dem ersten Training als Teilnehmerin war mir klar, dass Kort.X anders ist”, erklärt Sarah Holzer. Kurz darauf hat sie einen Trainerkurs besucht...

Arno Sprenger

Soziales Engagement unterstützt Arno Sprenger nicht nur als Marketing-Chef der Sparkasse Bludenz. Auch privat ist der 58-jährige Ur-Bludenzer bei der Sache. Seit er vor 27 Jahren im Rahmen eines Sponsorgesprächs von Heinrich Olsen über den Sinn und Zweck der Special Olympics informiert wurde, ist er dem Verein verbunden. „Es ist beeindruckend, wie positiv sportliche Betätigung und Erfolge im Wettkampf...

Menschen: Andreas Schnetzer

20 Jahre war er im Landeskrankenhaus in Bludenz tätig, zuletzt als dienstführender Oberarzt auf der Internen Abteilung bei Primar Dietmar Striberski. Jetzt hat sich Andreas Schnetzer entschlossen, Patienten in einer eigenen Ordination zu betreuen: Am 19. Oktober lud er Freunde und Kollegen zur offiziellen Eröffnung seiner „Facharztordination für Innere Medizin, Gastroenterologie und Hepatologie” in die Energiefabrik an der Samina:...

Fitness: Nach einem harten Tag hilft nur ein hartes Training

MIKE ZECH, Fitpark Nenzing
Wir alle kennen das. Es gibt Tage, da wird uns noch mehr abverlangt, als sonst schon üblich. Wenn die Arbeit im Büro oder Haushalt endlich getan ist oder/und die Kinder schlafen, ist es geschafft. Nach so einem harten Tag neigen wir dazu, uns einfach nur hinzulegen, uns vielleicht bei einem Bier oder vor dem Fernseher für die Anstrengungen zu belohnen. Die beste...

„Eigentlich waren wir der Zeit voraus.”

Das Team des Weltladen Bludenz rief schon vor mehr als 35 Jahren das Motto „Jute statt Plastik” aus, setzte sich für fairen Handel, Verteilungsgerechtigkeit und umweltfreundliche Produkte ein. Der Elan von damals ist ungebremst. 54 Ehrenamtliche halten nach wie vor im Weltladen in der Kirchgasse die Fahne hoch. Der Erlös aus dem Verkauf fair produzierter Waren sowie aus Spenden wird in Projekte investiert,...
WERBUNG

Letzte Beiträge

Meistgelesen