Menschen: Andreas Schnetzer

20 Jahre war er im Landeskrankenhaus in Bludenz tätig, zuletzt als dienstführender Oberarzt auf der Internen Abteilung bei Primar Dietmar Striberski. Jetzt hat sich Andreas Schnetzer entschlossen, Patienten in einer eigenen Ordination zu betreuen: Am 19. Oktober lud er Freunde und Kollegen zur offiziellen Eröffnung seiner „Facharztordination für Innere Medizin, Gastroenterologie und Hepatologie” in die Energiefabrik an der Samina: In direkter Nachbarschaft zum neuen Jugendhaus der Marktgemeinde Frastanz fühlt sich der nunmehr selbstständige Mediziner „pudelwohl”: Dazu beigetragen haben der planende Architekt Markus Mitiska und Grafiker Martin Caldonazzi – die beide auch für die Ausstellung zum 200jährigen Jubiläum der Firma Getzner zusammengearbeitet haben. Unter den zahlreichen Gratulanten war auch Bürgermeister Eugen Gabriel, der mit der Schwester des Arztes, Gertrud Schnetzer, dereinst die Schulbank gedrückt hat. Besonders stolz auf seinen „kleinen Bruder” zeigte sich Richard Schnetzer, der am Dornbirner Krankenhaus die Unfallchirurgie leitet. Für Manfred Schnetzer ist mit der Eröffnung seiner eigenen Ordination ein langgehegter Wunsch in Erfüllung gegangen, den er nie aus den Augen verloren hat