Bludenzer Kulturleben neu aufgestellt

Ende Jänner lud die Stadt Bludenz zur Kultur-Pressekonferenz in die Remise.

„Da muss noch deutlich mehr kommen”, forderte Kulturstadtrat Christoph Thoma bei einer Pressekonferenz Ende Jänner vom Land mehr finanzielle Unterstützung für das kulturelle Geschehen in der Stadt Bludenz. Zum gesamten heurigen Kulturbudget von 170.000 Euro trägt das Land rund 50.000 Euro bei. Das sei zwar mehr als im Jahr zuvor, reiche aber noch lange nicht. Als langjähriger Stadtmarketing-Chef der Landeshauptstadt Bregenz wisse er, dass das Land „andernorts” bei der Unterstützung von Veranstaltungen wesentlich großzügiger sei.

Kultur-Stadtrat Christoph Thoma, Sparkasse-Bludenz Chef Christian Ertl und Kulturamtsleiter Stefan Kirisits – starkes Trio für die Kultur in Bludenz

Voll des Lobes war Thoma dagegen für den Beitrag der Sparkasse Bludenz zum Kulturprogramm der Alpenstadt: Das heimische Bankinstitut unterstütze Kunst und Kultur schon seit vielen Jahren großzügig – seit 2008 ist die Sparkasse Bludenz Hauptsponsor des städtischen Kulturgeschehens. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bludenz, Christian Ertl, bestätigte bei der Programmkonferenz, dass Kulturschaffende und die Besucher der Veranstaltungen auch in Zukunft auf dieses Engagement der Sparkasse Bludenz zählen können.

Besonders gern hörte das Stefan Kirisits: Er wurde, nachdem die Kultur GmbH aufgelöst worden ist, zum Leiter der wieder in der Rathausverwaltung angesiedelten Kulturabteilung bestellt: Dort hat er seit dem Herbst des Vorjahres mit Jasmine Türk und Nikola Bartenbach zwei neue, hoch motivierte Mitarbeiter: Beide sind in Bludenz geboren und haben – neben anderen Ausbildungen – die FH Kufstein für Kultur- und Veranstaltungsmanagement absolviert. Nebenberuflich mit im Kirisits-Team ist auch Christoph Thöny, der sich insbesondere dem Bereich Stadtgeschichte widmen wird.

Für Christoph Thoma passen damit jetzt die Strukturen: Man werde die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern aus dem Raum Bludenz und ganz Vorarlberg deutlich intensivieren, kündigte er an und nannte einige Highlights aus dem vielfältigen Programm 2018. Mit spannenden Aktionen gefeiert wird heuer das 20jährige Bestehen der Kulturremise.

Programmdetails auf www.bludenz-kultur.at