Shakespeare am Berg – das Theaterfestival in den Bludenzer Bergen

Von 13. Juli bis 5. August.
Von 13. Juli bis 5. August.

Im Sommer startet Shakespeare am Berg in seine dritte Saison. Mit der sinnigen Verwechslungskomödie „Moustache” des österreichischen Autors und Regisseurs Thomas A. Welte präsentiert das Festival erstmals ein zeitgenössisches Stück:

Zu Fuß oder mit der Gondel erreichbar, auf 1.400m Seehöhe erwartet das Publikum eine witzig-tragische Theaterwelt, in der sich die Figuren – ganz von Shakespeare inspiriert – nicht nur zwischen Bühne und Barhockern, sondern auch den Zuschreibungen „Mann” und „Frau” verlieren.

Nach zwei überaus erfolgreichen Jahren springt Shakespeare am Berg im Sommer 2017 völlig in die Gegenwart und präsentiert heutiges Theater, das in Anlehnung an Shakespeares menschliche und zugleich weltoffene Dramen operiert.

Kein Zufall also, dass Moustache am Theater beginnt: Bei den Proben zu Shakespeare‘s „Was ihr wollt” kracht es, wenig später sitzt die Schauspielerin Flo aufgebracht in einer Bar. Dass sie ihrer Rolle als Viola entsprechend noch Schnurrbart und Männerkleider trägt, vergisst Flo über den nächsten Flirt hinaus. Zahlreiche verpasste Treffen, gebrochene Herzen und verbale Verirrungen später zaubert dieser und andere Momente von Selbstvergessenheit eine Vierer-Gemeinschaft hervor, in der Identitäten spielerisch abgelegt und neue anprobiert werden. Shakespeares Theater hilft dabei.

Unter der Regie von Thomas A. Welte verhandeln und verwandeln die ProtagonistInnen des Stücks Identitäts- und Beziehungsfragen, wie sie die heutige Generation in den Bars und Kaffeehäusern Vorarlbergs, Wiens und anderenorts bespricht. Der Bezug zu Violas Crossdressing und Liebeserlebnissen in Shakespeares Werk sorgt nicht nur für literaturhistorische Tiefe, sondern auch für würzige Komik, während sich Flo, Moustache, Jojo und Eswirdeinmal unbeabsichtigt auf Experimente im Bereich Bindung, Geschlechterrollen und Sex einlassen.

Von 13. Juli bis 5. August stehen im Open Air-Theater am Muttersberg insgesamt elf Vorstellungen auf dem Programm. Interessierte finden alle Informationen unter www.shakespeareamberg.at.