Aus BMW Baumgartner wird Unterberger Automobile

90 Jahre lang pilgerten die Liebhaber besonderer Autos zur Urban Baumgartner GmbH & CoKG in Nenzing. Ab 1. Juli wird der Familienbetrieb an die Firma Unterberger Automobile verpachtet. Die Kunden sollen von den Vorteilen einer größeren Strukur profitieren.

„Um für die Mobilität der Zukunft gerüstet zu sein, braucht es die Kraft aus Zusammenschlüssen und Strukturen einer Händlergruppe”, erklärt GF Christina Baumgartner, deren Großvater das Unternehmen vor 90 Jahren gründete. Sie ist froh, dass mit Unterberger Automobile ein Nachfolger gefunden wurde, der eine ähnliche Firmenphilosophie vertritt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Kufstein zählt zu den größten Autohändlern in Westösterreich, im benachbarten Allgäu und Südbayern. Die Baumgartner-Kunden werden weiterhin vom bewährten Team rund um Gerhard Bandl und Christoph Nigsch betreut und dürfen sich auf den gewohnten Rundum-Service verlassen. Zusätzlich profitieren sie aber von einem engmaschigen Netz an Kompetenzen, das sich auf insgesamt 15 Standorte verteilt. „Wir verfügen über eine ungleich höhere Zahl an Neu-, Dienst- und Gebrauchtfahrzeugen”, erklärt Mag. Dieter Unterberger. Das könne ein einzelner Händler niemals stemmen. Außerdem hat Nenzing durch diese Entscheidung einen BMWi-Vertrag bekommen und stürzt sich damit voll in die E-Mobilität.

Unterberger Automobile wird alle Mitarbeiter der Firma Baumgartner übernehmen. Die Gruppe beschäftigt damit mehr als 530 Personen, 90 Lehrlinge werden bei Unterberger zu Karosserietechnikern, KFZ-Technikern und in kaufmännischen Berufen ausgebildet. „Das Familienunternehmen legt großen Wert auf gute Mitarbeiterbeziehungen.” Die Verantwortlichen untermauern dies mit Zahlen: Obwohl die Unterberger Gruppe in den letzten zehn Jahren extrem gewachsen ist und damit viele Mitarbeiter neu hinzugekommen sind, hält rund ein Drittel der Belegschaft dem Unternehmen bereits zwei Jahrzehnte lang die Treue. Christina Baumgartner appelliert deshalb guten Gewissens an ihre Kunden: „Geben Sie der Unternehmerfamilie Unteberger eine faire Chance in Nenzing und schenken Sie dem Ihnen bekannten Team weiterhin Ihr Vertrauen!”

Ziehen an einem Strang: After Sales Leiter Christoph Nigsch, Sales Leiter Gerhard Bandl, Christina Baumgartner und Dieter Unterberger.
Ziehen an einem Strang: After Sales Leiter Christoph Nigsch, Sales Leiter Gerhard Bandl, Christina Baumgartner und Dieter Unterberger.

Fotos: BMW Baumgartner