Menschen: Mia Liepert

Mia Liepert hat ein großes Vorbild: So wie Roger Federer möchte die 14-Jährige einmal auf den internationalen Tennis-Courts brillieren. In dieses Ziel investiert die Bludenzer Schülerin einiges an Zeit, Anstrengung und Ausdauer. Vier Mal pro Woche arbeitet sie jeweils zwei Stunden lang daran, ihre Technik zu verfeinern und Kondition aufzubauen. Tatkräftig unterstützt wird sie dabei vom Vereinstrainer des TC Bludenz, Alexander Ajit. An den Wochenenden misst sich die amtierende Landesmeisterin, die derzeit auf der ÖTV-Rangliste Jugend den 7. und in der allgemeinen Klasse den 27. Rang belegt, regelmäßig mit anderen Talenten. In den Herbstferien reiste sie etwa mit ihrer Familie nach Mallorca, um dort bei einem internationalen Turnier gegen Sportlerinnen aus der ganzen Welt anzutreten. Für Mia geht es bei solchen Einsätzen nicht nur um den sportlichen Wettkampf. Sie sieht die Turniere als Gelegenheit, ihre Tennis-Freundinnen zu treffen. Solange es ihr Spaß macht, unterstützt die Familie den sportlichen Ehrgeiz des Mädchens, und glücklicherweise stehen auch die Lehrer an der Handelsakademie Bludenz ihren sportlichen Ambitionen sehr positiv gegenüber. Im Rahmen des Sport+Programmes erhält Mia Liepert viel Unterstützung, wenn sie den Unterricht aufgrund ihrer Tennis-Einsätze versäumt.