Die Frage aller Fragen…

Der 911er gehört zu den Ikonen der Automobil­geschichte. Seit Porsche den Neunelfer erstmals im Jahr 1963 auf der Automobilmesse in Frankfurt präsentierte, sorgt dieser Sportwagen weltweit für Aufsehen.

FOTOS: TM-HECHENBERGER

Die Kunst der Zuffenhausener war es seither, das Auto technisch immer weiter zu entwickeln und auf dem höchsten Niveau zu halten. Gleichzeitig gelang es andererseits, dass die jeweils neuen Versionen immer auf den ersten Blick als Neunelfer erkennbar blieben. Ob diese Kunst auch in der schon länger angekündigten, mittlerweile achten Baureihe „992” gelungen ist, darauf waren die Porsche-Fans schon sehr gespannt.

Barbara und Rudi Lins luden zur Erstpräsentation der neuen Sportwagenlegende in das Porschezentrum Vorarlberg nach Nüziders.

Die Antwort auf diese automobilistische Frage aller Fragen wurde Mitte März im Porsche Zentrum Vorarlberg gegeben: Rudi Lins hatte zur Erstpräsentation des neuen 911 in sein Autohaus nach Nüziders geladen, und Freunde des edlen Sportwagenherstellers aus dem ganzen Land folgten gerne dieser Einladung. Schon beim Eintritt in das Autohaus konnten die Porsche-Fans aufatmen: Obwohl das Fahrzeug zunächst noch unter einem Seidentuch verdeckt blieb, so waren doch eindeutige „Neunelfer-Konturen” auszumachen. Und als nach der Begrüßung der Gäste und einem Interview mit Porsche-Nachwuchsrennfahrer Sebastian Daum aus Dornbirn das Geheimnis gelüftet wurde, gab es „standing ovations”. Auch 76 Jahre nach der Erstpräsentation kann der 911 restlos begeistern.

Das Vorarlberger Porsche-Kompetenzteam mit Rudi Lins sen. und Rudi Lins jun.