Menschen: Stephan Ammann

Stephan Ammann ist ein überzeugter Vereinsmensch. Der seit Kindertagen begeisterte Pfadfinder engagiert sich bereits acht Jahre lang als Pfadi- beziehungsweise Gruppenleiter in seinem Heimatort Nüziders. Außerdem unterstützt er das Albanienprojekt der Vorarlberger Pfadfinder. „Die Menschen haben dort keinerlei Perspektive”, hat er sich von den Zuständen in den kleinen Bergdörfern, welche im Dezember mit mehr als tausend Hilfspaketen versorgt wurden, selbst überzeugt. Beim Besuch vor Ort haben die Vorarlberger in Zusammenarbeit mit albanischen Helfern auch einen Spieletag für die Kinder organisiert. Stephan Ammann ist außerdem ein begabter Schachspieler. Als Jugendlicher qualifizierte er sich sogar zweimal für die Staatsmeisterschaft. Seine Schachkenntnisse gibt der Mathematiker – er schloss sein Studium an der ETH Zürich im Herbst mit dem Master-Diplom ab – im Schachclub Sonnenberg an den Nachwuchs weiter. „Ich habe die Wochentage in Zürich verbracht, Samstag und Sonntag waren dann mit Pfadfindern und dem Schachclub ziemlich verplant”, berichtet er von seiner Studienzeit. Außerdem leitete er vier Jahre lang den „Gsibergerverein Zürich”. Als Präsident dieser Vereinigung organisierte er Veranstaltungen für die dort lebenden Vorarlberger.