Freitag, Juli 19, 2019

Teamwork für den Traum

Der alte Nenzinger Fußballplatz liegt in bester Wohnlage mitten in der „Siedlung”. Mit einem vielbeachteten Projekt will die Marktgemeinde das ganze Potenzial dieser Fläche nutzen.
Sie gehören nicht zu den Großverdienern und haben auch keine Bauplätze geerbt. Eine Gruppe junger Nenzinger hält dennoch am Traum von den eigenen vier Wänden fest. Zusammenarbeit soll der Schlüssel zum Erfolg sein. Gabriel Cristea ist jung, gesund und spielt gerne Fußball. Leider nicht bei Real Madrid, sondern beim FC Nenzing - wo es nicht um Millionen, sondern um ein Taschengeld...

„Die Baustelle hat uns zusammengeschweißt”

In der Mühlgasse treten die Geschäftsleute im Team auf. Sie helfen sich gegenseitig aus und locken die Kunden mit guten Ideen, einheitlicher Deko sowie verschiedensten Veranstaltungen in die „schönschte Gass vo Bludaz”. Fast drei Jahre lang glich die Bludenzer Altstadt einer einzigen Baustelle. In dieser Zeit wurde die Kanalisation wieder auf Vordermann gebracht, wurden die Gassen neu gepflastert, neue Leuchtmittel...

Volkshochschule Bludenz

Dr. Elisabeth Schwald, Obfrau Volkshochschule Bludenz
„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!” Dieser Spruch hat viel von seiner Gültigkeit eingebüßt, seit im Jahr 1988 vor fast 30 Jahren der Verein Volkshochschule Bludenz gegründet worden ist.  Die Volkshochschule Bludenz hat sich seither längst als DIE Bildungseinrichtung für Erwachsene im Süden Vorarlbergs etabliert. Hier haben - in Kooperation mit dem Verein „Bildung und Zukunft” - inzwischen mehr als  200...

Rechtstipp: Strenge Haftung für die Sicherheit bei Gebäuden

DR. Stefan Müller Rechtsanwalt, Bludenz Gefahrenstellen müssen bestmöglich abgesichert sein. In dieser Hinsicht sind die Gerichte sehr streng. Erst kürzlich hat sich das Oberste Gericht mit Haftungsfragen als Folge eines Unfalls befasst, der auf einen unbeleuchteten Hauszugang zu einer Wohnanlage zurückzuführen war. Der Außenzugang war an einer Seite mit einer 22 Zentimeter hohen Stützmauer eingefasst, die weder beleuchtet, noch sonst irgendwie abgesichert...

Wir gratulieren den Gewinnern

Glückliche Gewinner genossen einen unvergesslichen Abend bei den Klostertaler Passionsspielen!  Das Los hat entschieden:  Carolin Laterner (Bartholomäberg), Marianne Domig (Sonntag), Dietmar Gort (Göfis), Evelina Müller (Satteins), Michael Fraberger (Nüziders), Pia Dolischka (Frastanz), Ramona Küng (Ludesch), Christl Hartmann (Nenzing), Joachim Pfister (Thüringen) und Astrid Frank (Bludenz) waren auf Einladung von allerhand! bei der Vorstellung am 28. Juli in Klösterle dabei.

Menschen

v.l.: Elmar Hosp, Ulrike Schallert, Gertraud Six, Michael Strieder
Elmar Hosp Seit 85 Jahren kümmert sich der Krankenpflegeverein Frastanz um Mitbürger, die auf Pflege angewiesen sind, und unterstützt deren Angehörige bei der Betreuung ihrer Lieben. Die Leitung des Vereins lag 33 Jahre lang in den Händen von Elmar Hosp. Als Obmann hat er etwa die Einrichtung des Stützpunktes „Beim Wendelin 1” maßgeblich mitgetragen, das Pflege-Team rund um DGKP Anita Pfefferkorn...

Das Lampenfieber steigt

Beim Fotoshooting Anfang August war das „Kellertheater im Walgau” schon fast fertig...
In den vergangenen Monaten wurde die legendäre Bludescher Kronenbar zu einem Kellertheater umgebaut. Am 21. September geht im „Lampenfieber” der Premierenvorhang hoch. In der „Kronebar” (später „La Boheme”) in Bludesch haben Feste stattgefunden, von denen ältere BludescherInnen so manches berichten könnten - wenn sie das tun wollten.  Aber über diesen Geschichten liegt längst ein dicker Mantel des Schweigens: Der einstige...

Thüringer Textilgeschichte

Obwohl die Textilfabrik in Thüringen vor einem halben Jahrhundert geschlossen wurde, ist sie in den Köpfen vieler Menschen in der Region noch sehr präsent. Kaum ein Thüringer, Ludescher oder Bludescher, der in seinem Stammbaum nicht einen Ahnen vorweisen kann, der sich einst in der Fabrik verdingte. Vor allem um den Firmengründer John Douglass und seine Nachkommen ranken sich bis heute vielerlei...

Heuschrecken

(Orthoptera) Musikanten der Wiesen Heuschrecken haben ihren Namen vom althochdeutschen „schrecken”, was soviel wie „(auf-)springen” bedeutet. Einzelne Arten können bis zu einem Meter weit springen und dabei Startgeschwindigkeiten von 3,2 Metern pro Sekunde erreichen. Rund ein Viertel der zirka tausend in Europa heimischen Arten gilt als gefährdet. In Vorarlberg kommen etwa 50 verschiedene Heuschrecken vor. Rössels Beißschrecken (Foto einer Larve links) und das Grüne...

Fitnesstipp

MIKE ZECH     Fitpark Nenzing   Fit durch den TAG Stärken Sie während des Kochens Ihre Schultern!  Nehmen Sie in jede Hand eine Wasserflasche und legen Sie die Arme im hüftbreiten Stand seitlich an den Körper. Heben Sie jetzt die Arme auf Schulterhöhe seitlich hoch und senken Sie sie dann wieder ab. Die Ellbogen sollten dabei nicht ganz durchgestreckt sein. 20 Wiederholungen. Trainieren Sie...
WERBUNG

TM-Hechenberger_Ad300x250

Letzte Beiträge

Meistgelesen