Samstag, April 13, 2024

Umweltschutz

Inspirationen vom Bauhof

Anfang der 1980er-Jahre wurde er landesweit als Mülltrenner und Abfallvermeidungs­prediger  bekannt. Weil er damals einer der Ersten war, der diese Themen aufgriff. Als Mitarbeiter des Bludenzer Bauhofes hat er immer gelitten, wenn fast jeden Tag „schöne und brauchbare Sachen” einfach weggeschmissen wurden. Immer wieder hat er solche Dinge vor der Vernichtung auf Deponien und in Verbrennungsanlagen bewahrt, indem er...

Prachtlibellen

Von den weltweit 179 Arten an Prachtlibellen kommen in Österreich nur zwei vor. Die machen allerdings ihrem wissenschaftlichen Namen – er leitet sich vom griechischen „schöner Flügel” ab – alle Ehre. Wenn sie, oft in großen Gruppen, an den Bach­ufern herumschwirren, werden die blaugrün, metallisch schimmernden Insekten von Laien oft für kleine Schmetterlinge gehalten. Sie gelten hierzulande als Profiteure...

Umweltschutz mit Herz und Know-how

Martin Wagner reist gerne, vor allem Südostasien hat es ihm angetan. Als Jugendlicher mit Rucksack unterwegs, hat er die thailändische Hauptstadt Bangkok Ende der 80erJahre noch als Fahrradstadt erlebt. Das hat sich in kurzer Zeit radikal geändert. Mit Konsequenzen in Nüziders. FOTOS: MICHAEL GUNZ, HANDOUT Wie sich Bangkok und andere asiatische Metropolen innerhalb nur weniger Jahrzehnte gewandelt haben, das hat den Chef der...

Teamwork in Sachen Wärme

Über ein neues Nahwärmenetz könnten hunderte Häuser und Betriebe in Bürs und Bludenz langfristig und sicher mit umweltfreundlicher Wärme versorgt werden. Es würde tausende Tonnen CO2 einsparen und die Luftqualität im Raum Bludenz spürbar verbessern. Für diese Vision ziehen die Gemeinde Bürs, Stadt Bludenz, Landeskrankenhaus Bludenz und die illwerke vkw an einem Strang. FOTOS: TM-HECHENBERGER, HANDOUWT ILLWERKE VKW Ursprünglich ging es im Jahr 2020...

Green Investments

Die Lastwagen und Stapler fahren mit hauseigenem Biogas aus Kartoffelresten, auf den Fabriksdächern liefert eine der größten PV-Anlagen Vorarlbergs Strom, eine eigene Wasseraufbereitung spart Unmengen an Trinkwasser. Zu diesen und weiteren Umweltschutzmaßnahmen der letzten Jahre wird bei 11er aktuell ein System zur Verringerung der Geruchsemissionen ausgearbeitet. FOTOS: 11ER NAHRUNGSMITTEL 80.000 Tonnen Kartoffeln werden bei 11er jährlich verarbeitet. Die legendären „11er Pommes”,...

KLAR! – gerüstet für den Wandel

Das Klima verändert sich, und damit auch unser Leben. Die 14 Walgaugemeinden haben bereits vor drei Jahren beschlossen, dass sie nicht tatenlos zusehen und dann auf die Gegebenheiten reagieren wollen. Stattdessen gehen sie die Veränderung aktiv an, indem sie sich als KLAR!-Region gemeinsam gezielt auf den Wandel vorbereiten.  FOTOS: TM-HECHENBERGER, INGIMAGE Lange Trockenperioden im Sommer und starke Unwetter boten in den letzten...

Elektroautos auf der Überholspur

Boom der Nachhaltigkeit: 37 Prozent aller im ersten Quartal dieses Jahres in Vorarlberg neu zugelassenen Autos waren zumindest teilweise elektrifiziert. Die vom Sprecher des Vorarlberger Autohandels, dem Nüziger Rudi Lins, vorgetragene Bilanz ist eindeutig. Die Elektromobilität wird bald unsere Straßen dominieren. FOTOS: WERKSFOTOS, TM-HECHENBERGER, INGIMAGE 837 reine Elektroautos und Hybridfahrzeuge (solche mit Verbrenner- und Elektromotor) wurden von Anfang Jänner bis Ende März dieses Jahres in Vorarlberg verkauft....

Vorbildlich

Als eine der ersten Gemeinden Österreichs hat sich Frastanz im Vorjahr zur Klimaneutralität bis zum Jahr 2040 verpflichtet. Alle Gemeindebauten und der gesamte Fuhrpark sollen (spätestens) bis dahin CO2-neutral mit Energie versorgt sein. Einen starken Rückhalt auf dem Weg zu diesem Ziel bieten die E-Werke Frastanz. FOTOS: E-WERKE Die Marktgemeinde Frastanz kann man als Vorreiter in Sachen Umweltschutz bezeichnen. Schon im Jahr 2000...

Ein Schatz unter unseren Füßen

„Die Hanglagen des Walgaus bestehen durchwegs aus Flyschgestein”, erklären DI Martin Mackowitz und Björn Berchtel von Lehm.Ton.Erde. Die beiden plädieren dafür, diesen „Schatz direkt unter unseren Füßen” zum Bauen zu nutzen. Beim Walgauforum am 25. September gibt es Gelegenheit, sich bei den Lehmbau-Experten zu informieren.  Dass sich Lehm zum Bauen eignet, hat der Schlinser Lehmbau-Pionier Martin Rauch mit imposanten Gebäuden...

Use what you have

In zwei gigantischen Öfen werden in Schlins jährlich bis zu 90.000 Tonnen Aluminiumschrott erhitzt. Bei Temperaturen von rund 700 Grad Celsius schmilzt das Material und wird in hochpräzisen Verfahren für die Wiederverwendung in Bolzen gegossen. Die „Speedline Aluminium” Recycling-Bolzen sind gefragt. Ein dritter Ofen ist in Planung. FOTOS: TM-HECHENBERGER „Was wir täglich machen, ist direkter Umweltschutz”, erklärt DI Alexander Plakolm. Der gebürtige Bludenzer, der an den Technischen Universitäten in Wien...
WERBUNG

Zufällige Artikel