Dienstag, September 27, 2022

Gartenbau

Faul sein für die Vielfalt

Ihr Garten ist nicht besonders ordentlich und gerade deshalb bei Insekten, Vögeln und anderen Wildtieren besonders beliebt. Angesichts der bevorstehenden Gartensaison möchten Paul Amann-Begle und seine Frau Mirjam auch andere zum „Faulsein für die Vielfalt” inspirieren. FOTOS: TM-HECHENBERGER, GERALD SUTTER, CAROLINE BEGLE, PAUL AMANN, INGIMAGE Es ist alles ein bisschen wild im Garten von Mirjam und Paul Amann-Begle. Abgestorbene Bäume wurden bewusst...

Grüner Daumen für Nachhaltigkeit

Sebastian Geiger ist inmitten von Blumen aufgewachsen. Dass ihn diese aber auch in seinem Berufsleben begleiten und zu neuen Wegen inspirieren würden - davon ist er selbst überrascht. Seit 1. Juli ist er offiziell Geschäftsführer von Blumen Kopf in Frastanz und auf dem besten Weg, Österreichs erste biozertifizierte Schnittblumen-Gärtnerei zu leiten. FOTOS: TM-HECHENBERGER, BLUMEN KOPF/NINA BRÖLL Es ist ein Schritt nach vorne und gleichzeitig einer zurück. Denn als Sebastian Geigers Großvater...

„LEADER ist ein Instrument, um die Region in die Zukunft zu bringen”

Im Walgau und der Stadt Bludenz werden seit Oktober 2015 insgesamt 26 Projekte über das LEADER-Programm der EU unterstützt. Bis Ende 2020 stehen noch 700.000 Euro für innovative Ideen zur Verfügung. FOTOS: TM-HECHENBERGER, LEADER-BÜRO „LEADER ist ein Instrument, über das die Leute direkt spüren, dass ihnen die EU nützt - und zwar vom Kleinkind bis zum Greis”, „outet” sich der Dünserberger Bürgermeister Walter Rauch als wahrer Fan dieses...

Genussvolles Statement

„Nachhaltigkeit hat nichts mit Verzicht zu tun.” Davon sind Nicole Bachmann und Martin Reutz zutiefst überzeugt. Mit ihrer Spargelernte im Bludenzer Brunnenfeld liefern die beiden Frastanzer regelmäßig im Frühjahr einen vitaminreichen und wohlschmeckenden Beweis für dieses Credo.  FOTOS: TM-HECHENBERGER Schneewittchen und Violetta d´Albenga - der Spargel aus dem Brunnenfeld trägt klingende Namen. Beide Sorten lassen sich heuer aber ziemlich Zeit. „Wir sind zwei Wochen hinten”, erklären Nicole Bachmann und Martin Reutz. Es...

40 Jahre Maschinenring

Zum 40jährigen Bestandsjubiläum des Maschinenrings Oberland luden Obmann Leonhard Salzgeber und Geschäftsführer German Nigsch am 2. September auf den Hof von Familie Elsensohn in Thüringen. Bei herrlichem Wetter wurde ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten. Die Ausstellung „Technik einst und heute” ließ dabei so manchen Mann wieder zum Kinde werden: Landesrat Christian Gantner strahlte jedenfalls am Steuer...

Die Region feiert ihre Apfel- und Kartoffelernte

In der Region wird eine Vielzahl hochwertiger landwirtschaft­licher Produkte erzeugt. Mit einem großen „Apfel- und Kartoffelfest” am 26. Oktober rückt die Regio Im Walgau dies einmal mehr ins Bewusstsein. Fotos: TM-Hechenberger, INGIMAGE „Mit der Apfelernte schaut es gut aus”, weiß Manfred Walser, der die Durchsetzung der Ökolandstrategie im Walgau koordiniert. „Es gab keinerlei Ausfälle, aufgrund der lange anhaltenden Trockenheit könnten die...

Maschinenring: Vom Traktor-Sharing zum Agrar-Multi

Vor 40 Jahren gründeten ein paar weitsichtige Menschen in Nenzing einen Verein, der auf Zusammenarbeit und Nachbarschaftshilfe setzte. Die Idee war mächtig und wurde von engagierten Mitgliedern professionell weiterentwickelt. Zum „Geburtstagsfest” lädt der Maschinenring Oberland alle Mitglieder und Interessierten am Sonntag, 2. September nach Thüringen. Fotos: TM-Hechenberger, MASCHINENRING Car-Sharing („Auto teilen”) wurde in den 1980er- Jahren in der Schweiz erfunden und ist...

Menschen: Karin Moser

„Landwirtschaftliche Produkte müssen wieder in Wert gesetzt werden”, ist die Geschäftsführerin der WalgauWiesenWunderWelt, Mag. Karin Moser, überzeugt. Ab 1. September übernimmt sie die Fachstelle Freiraumentwicklung, welche die Regio Im Walgau mit Unterstützung des Landes neu geschaffen hat. Weil die freien Flächen im Walgau immer knapper werden, müssen sie umso verantwortungsbewusster genutzt werden. Karin Moser will nicht nur die vielfältigen...

Im Tomaten-Paradies

In zwei ausgedienten Glashäusern experimentieren Jürgen Marcabruni und Georg Müller mit mehr als 80 verschiedenen Tomaten- und rund 70 Chili-Sorten sowie jeder Menge anderem Obst und Gemüse. Das kann passieren, wenn einer im kühlen Thüringen unbedingt Feigen ernten will…. Mit zwanzig Feigenbäumen hat alles begonnen. „Georg, ich brauche einen Feigenbaum.” Jürgen Marca­brunis Begeisterung kannte keine Grenzen, als er vor sechs Jahren...
WERBUNG

TM-Hechenberger_Ad300x250