Menschen: Birgit Walch

… engagiert sich seit fast 23 Jahren im schulischen Bereich. Während sie sich 1997 noch für die 5-Tage-Woche an Schulen stark machte, geht es der gebürtigen Augsburgerin heute darum, die Elternvereine bei Fragen und Anliegen in ihrer Schule zu unterstützen. Außerdem setzt sie sich für die Vernetzung der vielen Partner rund um Schulthemen, für ein gutes Miteinander, Schulautonomie, Wahlfreiheit bezüglich Notengebung sowie den Einsatz von psychologisch geschultem Unterstützungspersonal ein. Seit 2009 das Landeselternbüro in Dornbirn eröffnet wurde, leitet sie diese Servicestelle für Eltern gemeinsam mit Sandra Lang. Birgit Walch kam 1984 nach Bludenz. Die gelernte Arzthelferin ist neuapostolische Religions­lehrerin und Fachinspektorin. Während des Corona-Shutdowns wurde die Plattform schulwohl.net ins Leben gerufen. Diese Initiative ermöglicht den Austausch von Menschen, die einen Beitrag zum Wohlbefinden an Schulen leisten, und lässt Neues entstehen. „Wir fordern nicht, sondern zeigen Angebote und positive Beispiele auf, laden zum Mitmachen und Reflektieren ein”, stellt Birgit Walch klar. Das Themen­spektrum reicht derzeit von Raumgestaltung, Ressourceneinsatz, Mobbing-Prävention bis hin zur Vermittlung neuer Unterrichtsinhalte (z.B. Schulfach Glück). Wer sich einbringen möchte, erreicht Birgit Walch per E-Mail unter birgit.walch@levv.at.