Walgauer Zusammenspiel

Mag. Havva Dogan

Näher bei ihren Mitgliedern sein will die Wirtschaftskammer Vorarlberg. Die Interessensvertretung der Selbstständigen startete dazu über Betreiben der Wirtschaft im Walgau im vergangenen Herbst ein Pilotprojekt, das vielleicht bald in ganz Vorarlberg – und auch darüber hinaus – Schule machen könnte.

FOTOS: MARIO STECHER, TM-HECHENBERGER

Mag. Havva Dogan spielt dabei eine Hauptrolle: Die 1979 in Frastanz geborene studierte Betriebswirtschafterin ist seit September des Vorjahres als erste „Regionalreferentin” der Wirtschaftskammer in der „Wirtschaft im Walgau” aktiv.  Dabei handelt es sich um eine 2014 gegründete Plattform der Wirtschaftsgemeinschaft Walgau, der Handels- und Gewerbezunft Bürs und der Wirtschaftsgemeinschaft Frastanz: Gemeinsam nehmen sie aktuelle Herausforderungen – etwa jene des Fachkräftemangels – an, gemeinsam starten sie entsprechende Initiativen, sorgen für Gedankenaustausch und Wissensvermittlung.

„Als Regionalreferentin bin ich von der Wirtschaftskammer zur Unterstützung dieser Aktivitäten berufen”, erläutert Mag. Dogan. „Hochinteressant” sei diese Aufgabe, zumal die unzähligen engagierten Mitgliedsbetriebe der Wirtschaft im Walgau mit ihrem Vorsitzenden DI Philipp Tomaselli und Geschäftsführer Mag. Georg Geutze an der Spitze in den vergangenen Jahren schon einige beachtenswerte Impulse zur Stärkung der Unternehmen in der Region gesetzt hätten. 

„Mit Ideen wie den Handwerker- und Experimentier-Boxen hat man beispielsweise die sehr wichtige Zusammenarbeit von Schulen und Wirtschaft angekurbelt”, nennt Havva Dogan ein gutes Beispiel. Vorbildhaft findet sie auch die gemeinsamen Aktivitäten zur Lehrlingsausbildung. So können auch kleine und mittlere Betriebe ihren Nachwuchskräften Freizeit- und Fortbildungsmöglichkeiten oder spannende Projektwochen bieten, die bis dato den Lehrlingen großer Unternehmen vorbehalten waren.

„Die Dynamik dieser Zusammenarbeit ist faszinierend”, schwärmt Dogan und zeigt sich stolz darauf, dass sie jetzt Teil des Teams ist.  Neben der Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten der Wirtschaft im Walgau bringt sie die Fachkompetenz der WK in den Walgau und leitet die Anliegen aus dem Walgau an die richtigen Stellen in der Kammer weiter. 

„Als gebürtige Walgauerin freue ich mich natürlich sehr, wenn ich so einen Beitrag dazu leisten kann, das enorme Potenzial dieses zweitgrößten Wirtschafts- und Siedlungsraumes Vorarlbergs weiterzuentwickeln”, fasst Mag. Havva Dogan zusammen.