Mittwoch, November 21, 2018

Das Tschofen im Endspurt

„Wann ist es denn so weit?” Diese Frage hört Valentina Preite schon seit vielen Wochen - und oft mehrmals täglich. Die künftige Chefin im Stadthotel und Restaurant „Das Tschofen” freut sich über das große Interesse - und bittet noch um ein bisschen Geduld… FOTO: TM-HECHENBERGER; RENDERING: MICHAEL SOHM (EXPRESSIV) Während das „Stadthaus 38” bereits im neuen Glanz erstrahlt, ist das zweite große Stadterneuerungs-Projekt noch in...

Visite auf goldenen Flügeln

Dr. Bruno Dressel besucht mit seiner Gold Wing Patienten, Europa und die Welt. Er versteht sich als Landarzt im besten Sinne. Er kennt seine Patienten, der persönliche Kontakt ist ihm wichtig. Und Hausbesuche macht der Nüziger Gemeindearzt sehr gern. Besonders dann, wenn das Wetter passabel ist. Dann fährt er mit seiner Honda Gold Wing bei den Patienten vor. FOTOS: TM-HECHENBERGER, PRIVAT Die wichtigsten Medikamente, Salben,...

Flexible Räume für moderne Pädagogik

Es ist das größte Bauprojekt in der Geschichte der Gemeinde Nüziders: Im neuen Bildungscampus sollen drei- bis zehnjährige Kinder spätestens ab dem Jahr 2021 optimale Räume für ihre Entwicklung vorfinden. Der Bildungscampus wurde nach neuesten pädagogischen Erkenntnissen konzipiert. CAD-Zeichnungen: Gemeinde Nüziders / Architekturbüro Fink-Thurnher Die Nüziger Volksschule ist kein Bau, für den sich eine Gemeinde schämen muss, im Gegenteil. Seit 1967 zeichnet die Zentralvereinigung der Architekten Österreichs...

„Ein bisschen wie Tetris”

Der Projektstart hat sich etwas verzögert, doch nun wird in der Nenzinger „Siedlig” mit Hochdruck geplant. Die beiden Architektinnen Daniela Jochum und Carmen Schrötter-Lenzi möchten aufzeigen, dass individuelles und günstiges  Bauen möglich ist, wenn sich mehrere Bauherren zur Zusammenarbeit entschließen.  FOTOS: TM-HECHENBERGER, PROJEKTUNTERLAGEN: DANIELA JOCHUM Die Marktgemeinde Nenzing wollte es nicht dem Zufall überlassen, wie das Gelände des ehemaligen Fußballplatzes künftig genutzt wird. Über einen...

Herbst-Drehwurz (Spiranthes spiralis)

Sie wird in unseren Breiten selten höher als 15 Zentimeter. Deshalb muss man schon genau hinschauen, um die Herbst-Drehwurz zu entdecken, die noch bis Mitte September an sonnigen Standorten auf den Magerwiesen im Walgau blüht. Während die meisten anderen Pflanzen im Frühjahr austreiben und im Herbst absterben, macht es diese heimische Orchidee genau anders herum. Blütenstängel und Blätter sprießen im...

Küng Bau feierte den 30er

Das Team von Küng Bau in Thüringen hatte im Juli allen Grund zur Freude: In den letzten 30 Jahren wurden rund 2,2 Millionen Quadratmeter Estriche verlegt aber auch schwierige Zeiten gemeistert.                              FOTOS: TM-HECHENBERGER Im Juli 1988 gründete der erfahrene Bautechniker Helmut Küng seine eigene Baufirma. Zusammen mit seinen Söhnen...

Menschen: Franz Haid

Ing. Franz Haid hat kürzlich den Vorsitz im Gemeindevermittlungsamt in Thüringen übernommen. Diese Schlichtungsstellen, die bis in die 1960er Jahre gerne genutzt wurden, um den Streit in der Nachbarschaft zu regeln, sind ein Relikt aus dem 19. Jahrhundert. Als das Gemeindereichsgesetz 1862 überarbeitet wurde, erhielten die Gemeinden das Recht, zwischen streitenden Parteien einen Vergleich auszuhandeln. Nur in Vorarl­berg, Tirol,...

Dorfchronik: Satteins schreibt Geschichte

Es sind keine Rekorde oder gewonnenen Preise, mit denen Satteins Geschichte schreibt. Es ist das Leben der Menschen von damals bis heute — im Alltag und abseits davon — das es wert ist, niedergeschrieben zu werden. Die Dorfchronik ist ein Werk, das historisches Fachwissen für alle zugänglich macht und mit noch nie gesehenem Bildmaterial illustriert. TEXT: MARTINA ERHART, FOTOS: GEMEINDE SATTEINS, PRIVAT In Satteins...

KR Herbert Zech: Ein Leben für Kies & Sand

Bei Spaziergängen am Bodensee ist dem Schüler der Landwirtschaftsschule im Bregenzer Kloster Mehrerau die Menge an Sand aufgefallen. Überall war er entlang des Seeufers in Massen vorhanden. Der junge Mann aus Nüziders wusste auch, dass Handwerker im Walgau den Sand für ihre Verputzer- und Maurerarbeiten oft mühsam - meist aus der Ill - „zusammenkratzen” mussten. Die Geschäftsidee, die daraus entstand, machte Herbert Zech bis...

Guten Flug

Vor 30 Jahren begannen ein paar „Närrsche” am „Vorarlberger” Flugplatz in Altenrhein, alte Flugzeuge zu sammeln. Seit 24 Jahren sind die zahlreichen Exponate im „Fliegermuseum Altenrhein” öffentlich zugänglich. Zehn Jahre lang kämpfte der Verein um die Bewilligung für einen modernen Neubau. Jetzt dauert es kein Jahr mehr, bis das neue Museum seine Hangartore öffnen kann: Am 20. und 21. Juli 2019 wird es eröffnet -...
WERBUNG

TM-Hechenberger_Ad300x250

Letzte Beiträge

Meistgelesen