Donnerstag, Juli 18, 2019

„Wir geben unser Bestes, um für die Leute etwas vorwärts zu bringen.”

Als Österreich am 1. Jänner 1995 der Europäischen Union beitrat, war Hubert Gambs bald danach einer der ersten österreichischen Beamten, die nach Brüssel übersiedelten. Der gebürtige Bludenzer arbeitet seit mehr als 23 Jahren an Initiativen der EU-Kommission.  FOTOS: TM-HECHENBERGER, PRIVAT Hubert Gambs hat sich schon früh für Europa begeistert. Während seines Jus-Studiums an der Uni Innsbruck wechselte der Bludenzer für ein halbes Jahr nach Paris...

Mitbestimmen in der EU

Von 23. bis 26. Mai sind 340 Millionen Europäer dazu aufgerufen, die Mitglieder des Europäischen Parlaments zu bestimmen. Die Voraussetzungen dafür sind in den einzelnen Mitgliedsstaaten zum Teil recht unterschiedlich.  GRAFIK: TM-HECHENBERGER Österreich ist neben Malta der einzige Staat, in dem bereits 16-Jährige ihre Stimme abgeben dürfen. Als Kandidaten können sich in den meisten Ländern EU-Bürger aufstellen lassen, sobald sie das 18. oder...

EU-Progamme wirken vor Ort

Es gibt eine Reihe an Programmen, über welche die EU direkt auf die Entwicklungen vor Ort Einfluss nimmt. Von Anfang an war der Austausch zwischen den Nationen ein wichtiges Anliegen des Friedensprojektes. So gibt es für nahezu alle Altersgruppen entsprechende Angebote. Am bekanntesten ist Erasmus (siehe auch die Erfahrungsberichte auf den Seiten 18 bis 20). Über dieses Studienprogramm sowie...

Herzensangelegenheit: Europa

Unter den Bürgermeistern Vorarlbergs ist Florian Kasseroler vielleicht der europäischste. Der Nenzinger war schon 2010 Österreichs „1. EU-Vizebürgermeister”. FOTO: MARKTGEMEINDE NENZING „Das EU-Referendum in Großbritannien wäre anders ausgegangen, wenn die jungen Leute am Morgen der Abstimmung aufgestanden wären”: Daran erinnerte Bürgermeister Kasseroler bei seiner Ansprache in Bregenz anlässlich der EU-Ratspräsidentschaft im November des Vorjahres. Hochrangige Zuhörer wie der wahrscheinliche künftige Kommissionspräsident Manfred Weber und weitere Spitzenvertreter der...

Menschen: Inge Walch

Sie war als Stadtvertreterin in der hohen Politik, gehört zu einer Runde, die regelmäßig und ehrenamtlich die Kirche im Kloster St. Peter reinigt, sie ist Fahnenpatin der Bludenzer Feuerwehr und in vielen anderen Dingen engagiert. Die größte Leidenschaft der agilen Mitt-Sechzigerin aber ist das Bier. 22 Jahre lang war Ingeborg Walch beruflich im Telefonmarketing für das Fohrenburger-Bier tätig. Seit 1996 führt...

Bludenzer Kulturleben neu aufgestellt

„Da muss noch deutlich mehr kommen”, forderte Kulturstadtrat Christoph Thoma bei einer Pressekonferenz Ende Jänner vom Land mehr finanzielle Unterstützung für das kulturelle Geschehen in der Stadt Bludenz. Zum gesamten heurigen Kulturbudget von 170.000 Euro trägt das Land rund 50.000 Euro bei. Das sei zwar mehr als im Jahr zuvor, reiche aber noch lange nicht. Als langjähriger Stadtmarketing-Chef der...

Frageraum Politik: Mischt euch ein, gestaltet eure Zukunft!

„Mischt euch ein, fragt nach, kämpft für eure Überzeugungen, gestaltet eure Zukunft selbst! - Dieser Appell war im Bludenzer Gymnasium von allen Parteien zu hören. Im „Frageraum Politik” des aha begegneten sich Jugendliche und Politiker kurz nach der Nationalratswahl auf du und du. FOTOS: TM-HECHENBERGER Wenn wir das vor der Wahl gewusst hätten: Nina Tomaselli hat Titanic fünf Mal im Kino gesehen und...

Dr. Martin Purtscher

Mit seinen Top-Karrieren in Wirtschaft und Politik gehört Dr. Martin Purtscher zweifellos zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des Landes. Im allerhand!-Interview blickt der 88jährige Grandseigneur nur auf eindringliches Nachfragen zurück auf ein bewegtes und erfülltes Leben. Sein hellwacher Geist beschäftigt sich - nach wie vor - viel lieber mit den Herausforderungen der Zukunft. Und vor allem mit möglichen Antworten auf die großen Probleme der Zeit. Wir geben es zu:...
WERBUNG

TM-Hechenberger_Ad300x250

Letzte Beiträge

Meistgelesen