Samstag, August 24, 2019

Buon appetito, Bludenz!

Im Rahmen von kulinarischen Stadtführungen können Genießer die Bludenzer Gastronomiebetriebe kennenlernen und gleichzeitig viel Interessantes über die Vergangenheit des Städtles erfahren. Bei der Premiere Mitte September wurde klar, wie sehr die „Welschen” Bludenz geprägt haben und dies immer noch tun.  FOTOS: CHRISTA ENGSTLER, TM-HECHENBERGER, PRIVAT „Und die welschen schmutzigen Arbeiter selbst mit ihrer unverständlichen Sprache, ihrer verbrannten Haut, ihren rollenden Augen und ihren Flöhen...

allerArt – der Name ist Programm

Galeriebetrieb, Konzerte, Kompositionsaufträge, Programmkino, Lesungen, politische Diskussionsrunden, ..... und Kunstworkshops für Kinder - Der Verein allerArt engagiert sich seit mehr als 30 Jahren als „kultureller Nahversorger” und setzt auch überregional Impulse. Ab Ende Mai im Fokus: Female Voices! FOTOS: TM-HECHENBERGER, VEREIN ALLERART,  MORGANE JI/ @FauneBOX 200 Uraufführungen und eine Vielzahl regional und international erfolgreicher Künstler, die sich die Klinke in die Hand gaben - das...

Boutique Anneliese: „Du weißt doch, was mir steht.”

Barbara Rudigier
Barbara Rudigier hat keine Angst vor Zalando und Co. Zwar würde auch sie sich freuen, wenn mehr Frauen aus dem Dorf zu ihr ins Geschäft kommen würden. Aber „ich kann nicht klagen”, hat sie Verständnis dafür, dass man beim Kleiderkauf manchmal etwas mehr Anonymität schätzt. Vor zehn Jahren hat sie die Boutique Anneliese von ihrer damaligen Chefin Anneliese Glinik übernommen und führt sie seitdem mit...

Fitness-Tipp: Suchen Sie sich einen Trainingspartner!

Es ist nicht immer leicht, den inneren Schweinehund zu überwinden. Darum: Suchen Sie sich in Ihrem Freundeskreis einen Trainingspartner! Im Optimalfall fixieren Sie mit ihr oder ihm einen bestimmten Tag und eine feste Uhrzeit. Solche klaren Verabredungen sind meist leichter im Terminplan zu berücksichtigen als ein loses „könnten wir”. Und wer ruft schon eine halbe Stunde vor dem Training den Freund/die...

„Mobile Home” für 240 Hühner

Die Landwirtschaft liegt den Konzets im Blut. Seit Generationen treiben „Petermartes” ihre Kühe durch Bludesch, damit sie sieben Monate im Jahr stets frisches Gras und viel Auslauf zur Verfügung haben. Seit dem Frühjahr hat sich der Hof um 240 Hühner vergrößert. Die wohnen in einem mobilen Stall direkt in der Allmein. Als „Hofladen” dient der kleine Kühlschrank vor der Haustür, der...

Unterwegs in „down under”

Am anderen Ende der Welt und auf einer ganz besonderen Mission befindet sich derzeit eine Truppe um den Nüziger Künstler Marcel Dengel und Bruno Walter, den Chef der Thüringer LUF GmbH. FOTOS: TM-HECHENBERGER, MARCEL DENGEL Mit seinen „MasiRatis” - bis zu vier Meter hohen Kunstfiguren aus Stein, Schwemmholz und Metall - ist der Nüziger Künstler Marcel „Masi” Dengel schon seit vielen Jahren...

Bazora-Stutzberg Schattenreich

Die Wiesen am Stutzberg und auf der Bazora beherbergen eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Dies war vielen Frastanzern durchaus bewusst. Bis zu 200 Helfer unterstützen bereits seit Jahren die Landwirte bei der Pflege der steilen Bergwiesen. Vier Jahre lang wurde das Gebiet nun wissenschaftlich „vermessen” - und das Ergebnis überraschte selbst eingefleischte „Fans”. In einem 300 Seiten...

In guten Händen

„Der Bedarf an Pflegebetten ist bis 2020 gedeckt”, konnte Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker bei einer Pressekonferenz zum Jahresanfang vermelden. 51 Pflegeheime gibt es derzeit im Land. Die Kosten dafür sind - trotz hoher Beiträge ihrer 2.380 BewohnerInnen - enorm. Noch viele weitere  Millionen für zusätzliche Pflegeheime wären aber notwendig, würde es nicht das Angebot der 24-Stunden-Pflege geben. Hauptsächlich Frauen aus den früheren „Ostblockländern“ leisten diese...

360 Tonnen Käse

In der 1903 gegründeten Sennerei Schlins-Röns werden heute alljährlich 360.000 Kilo Bergkäse produziert. Dafür wurden 2017 insgesamt 1,3 Millionen Euro investiert.  FOTOS: TM-HECHENBERGER, PRIVAT Das Klima ist gut in der Dorfsennerei Schlins-Röns - nicht nur im Reifekeller, sondern auch in der Genossenschaft. Den Entschluss, 1,3 Millionen Euro in die Erweiterung des Reifekellers zu investieren, fassten die 15 Mitglieder einstimmig. Denn die Nachfrage ist groß. Vor...

„Wir brauchen einen regionalen Hof-Laden“

Christoph Mähr vom Bovelhof.
Wenn man auf 850 Metern Meereshöhe Obst anbaut, muss man schon eine besondere Liebe dazu haben. Christoph Mähr hat diese Leidenschaft. Der Hagel, die Abhängigkeit vom Handel und billige Nahrungsmittel-Importe setzen dem Dünser Landwirt aber ordentlich zu. Er hofft inständig darauf, dass die Konsumenten wieder vermehrt auf heimische Produkte setzen. Den Bovelhof gibt es schon seit mehr als 50 Jahren an diesem...
WERBUNG

Letzte Beiträge

Meistgelesen